Schlagwort-Archiv: Winter

Ab in die Wüste mit ihren Falten – dank dem marokkanischem Gold

 

Jetzt wo der Frühling angebrochen ist, wird es nun Zeit unsere Haut nach dem langen Winter wieder strahlen zu lassen. Somit ist die richtige Hautpflege essentiell. Dafür eignet sich Arganöl besonders
gut. Schon in vielen Tests hat sich gezeigt, dass es die Haut schon nach kurzer Zeit sichtbar glättet.

 

Setzen Sie Ihren Falten ein Ende!

 

Sind Ihre Falten ein besonderer Störfaktor? Sie sind innerlich jung geblieben und doch möchten Sie auch äußerlich frischer und glatter aussehen. Dann ist Arganöl für Sie die beste Lösung. Es hält die Spannkraft der Haut aufrecht und glättet so auch tiefe Falten effektiv.

 

Wie wirkt Arganöl im Bezug auf Falten?

 

Das Besondere an dem Arganöl sind die in dem Öl enthaltenen natürlichen ASetzen Sie Ihren Falten mit Arganöl ein Endentioxidantien diese haben eine wichtige Schutzfunktion für das Immunsystem und fördern die Produktion gesunder Hautzellen. Die Carotinoide im Arganöl führen außerdem zu einem wesentlich jüngerem Aussehen. Es ist also eins der wenigen naturgegebenen Anti-Aging-Mittel und kann aufgrund seiner hohen Konzentration an Vitamin-E geschädigtes Gewebe vitalisieren.
Darüber hinaus kann Arganöl gegen Falten wirksam werden, wenn Sie es täglich in der Nahrung verwenden. Es eignet sich für verschiedene Gerichte der kalten Küche, wie für Salate oder auch für Fleisch-und Fischgerichte.

 

Arganöl für die Haut

 

Es kann letztlich auch gegen die verschiedensten gesundheitlichen Beschwerden eingesetzt werden.. Diese ziehen sich von Kreislaufbeschwerden und auch Herzproblemen bis hin zu als Mittel gegen Akne und anderen Hautproblemen. Diese Vielfalt an Wirkungen macht das Arganöl so kostbar und erklärt die stetig steigende Nachfrage.
Ein weiterer Faktor ist auch, dass unabhängige wissenschaftliche Untersuchungen und Gutachten bestätigen das schon nach wenigen Wochen, 84% der Befragten ein besseres Hautgefühl und sichtbar glattere Haut bemerken.
Warten Sie also nicht länger und überzeugen Sie sich selbst von der außergewöhnlichen Wirkung des Arganöls. Sagen Sie Ihren Falten den Kampf an und lassen Sie Ihre Haut in einem neuen Glanz erstrahlen.

 

Winterzeit: Achten Sie auf Ihren Vitamin D Wert

Vitamin D Mangel im Winter

 

Die Winterzeit ist angebrochen, auch auf unseren Uhren tickt die Zeit nun anders. Gesundheit ist immens wichtig, doch gerade im Winter, kann diese zu kurz kommen, warum, erklärt Ihnen dieser Beitrag:

 

Das Hamburger Abendblatt berichtete kürzlich von den kommenden Wintermonaten und dem daraus resultierenden Vitamin D Mangel. „Im Winter könnten Sie sich sogar nackt an die Alster legen – und trotzdem würde ihre Haut kein Vitamin D bilden“, so Michael Amling (Direktor des Instituts für Osteologie und Biomechanik des Uniklinikums Eppendorf).

 

80% der Studienteilnehmer mit Vitamin D Mangel

 

Bereits im Jahr 2011 veröffentlichte dieser eine erschreckende Studie: 80 Prozent seiner Probanden (insgesamt 675) wiesen einen Vitamin D Mangel auf, obwohl sie eigentlich gesund waren. Damit riskieren sie erhebliche Knochenprobleme im Alter.

 

Doch nicht nur die Älteren betrifft das, denn das Robert-Koch-Institut (RKI) hat festgestellt, dass fast zwei Drittel der Kinder und Jugendlichen einen zu geringen Vitamin D Wert aufweisen.

 

Vitamin D wird vom Körper hergestellt, doch dazu benötigt er Sonnenlicht. Im Winter mangelt es aber an UV-Licht, denn diese werden im Winter von der Ozonschicht verschluckt. Was Sie aber tun können, sind Vitamin D Präparate einzunehmen, wie sie auch immer frisch geborenen Babys verschrieben werden. Man soll diese Vitamin D Tabletten bis ins Kleinkindalter verabreichen, und bei einem Mangel auch darüber hinaus.

Honig-Mandel Crêpes

Zutaten (für 4 Personen)

Honig Crepes mit Arganöl

  • 20 g Hefe
  • 3 Eier
  • 160 g Gries (fein)
  • 65 g Weizenmehl
  • Honig & zerstampfte Mandeln (Alternativ: Orangenkonfitüre & Ingwer)
  • ¼ L Milch
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Arganöl (je Crêpe)

 

Zubereitung

 

Lassen Sie die Hefe mit 2 Esslöffeln laufwarmen Wasser auflösen. Anschließend verquirlen Sie die 2 Eier mit einer Gabel. Nun geben Sie die Hefe, Milch und das Salz dazu und vermengen es miteinander. Vermischen Sie den Grieß und das Mehl und geben Sie es zu der Hefemilch dazu, bis der Teig dünn und cremig ist. Lassen Sie den Teig nun etwa 2 Stunden lang an einem warmen Ort gehen, bis das Volumen doppelt so groß ist.

 

Erhitzen Sie eine beschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze und verquirlen Sie das letzte Ei. Nehmen Sie ein Küchentuch zur Hilfe und reiben Sie damit ein wenig aufgeschlagenes Ei auf die Pfanne. Geben Sie etwa ein Viertel einer Suppenkelle an Teig in die Pfanne und verteilen Sie diesen gleichmäßig. Wenn die Oberfläche des Teiges löchrig erscheint, drehen Sie den Teig mit einem Spatel um. Die fertigen Crêpes legen Sie auf ein Geschirrtuch zum Auskühlen.

 

Heizen Sie den Backofen auf ca. 140°C (Umluft 120°C) vor. Erwärmen Sie nun die Crêpes in je 2 Esslöffeln Arganöl in der Pfanne, dann legen Sie sie auf einen Teller und erwärmen diese, weitere 10 Minuten im Ofen. Servieren Sie die Crêpes nun mit dem Honig und den Mandelsplittern.

 

 

Orangengratin

 

Begeistern Sie Ihre Familie mit einem leckeren Orangengratin mit Arganöl – egal ob zum Frühstück oder als leckere Nachspeise!

Zutaten für ein Orangengratin (für 4 Personen)

  • 4 Orangen
  • 8 Minzeblätter
  • 8 EL Crème Fraîche
  • 100 bis 150 g Zucker (je nach Geschmack)
  • 4 EL Arganöl

 

Zubereitung OrangengratinEin Orangengratin mit Arganöl - LECKER!!!

 

Entfernen Sie den oberen sowie unteren Teil der  Orangen mit einem scharfen Messer und lösen Sie die Schale vom Fruchtfleisch ab. Schneiden Sie nun in jede Orangenspalte links und rechts der Trennhäute, um das Fruchtfleisch herauszulösen. Entfernen Sie die Kerne und teilen die Spalten in je 2 bis 3 Teile.  Platzieren Sie die Orangen auf einem feuerfesten Teller.

 

Crème Fraîche, Zucker und Arganöl schaumig rühren. Verteilen Sie die Creme auf den Orangen und gratinieren Sie diese rund 30 Minuten im vorgeheizten Backofen auf 40°C.

 

Bestäuben Sie die Orangen anschließend mit Zimt und dekorieren Sie das Gratin mit den Minzeblättern.