Schlagwort-Archiv: Schuppenflechte

Anti-Aging und Gesichtspflege mit Arganöl

 

Nutzen Sie die heilende Kraft des Arganöls als natürliches Anti-Aging Mittel und wohltuende Gesichtspflege. Dank des enthaltenen Vitamin E und des hochwirksamen Antioxidans werden auf zellulärer Ebene freie Radikale abgewehrt. Dank diesem Effekt wird zugleich die Spannkraft und Vitalität der Haut und Haare aufrechterhalten.
Zudem verleihen die Carotinoide des Arganöls dem gesamten Hautbild ein wesentlich jüngeres Aussehen. Die enthaltenen Saponine kühlen die Haut, reduzieren vorhandene Falten deutlich und lindern gleichzeitig Entzündungen. Hinzu wird der Hydro-Lipid-Film verstärkt. Diese hauchdünne Schicht der Haut wird unbedingt benötigt und sorgt für die optimale Geschmeidigkeit der Hautoberfläche.

 

Von innen heraus Stärken gegen Falten

 

geschmeidige HautDas Arganöl hat neben seiner wichtigen Oxidantien und Mineralstoffen, noch einen hoch konzentrierten Anteil an Polyphenolen, was das Pflegerepertoire des Öls komplett macht. Polyphenole gehören zu der Gruppe von pflanzlichen Antioxidantien, die freie Radikale neutralisieren und die Produktion gesunder Hautzellen fördern. Selbst hartnäckige Hauterkrankungen wie Akne, trockene Ekzeme, Neurodermitis oder Schuppenflechten werden dank der Inhaltsstoffe des Arganöls gelindert. Für Anwender, die das Arganöl als reine Hautpflege anwenden, glättet das Ööl selbst intensiv ausgeprägte Falten, kann dem naturgegebenen Alterungsprozess der Haut beeinflussen und beseitigt ausgeprägte Krähenfüße.

 

Der simpelste Weg gegen vorzeitiges Altern

 

Die marokkanischen Berberfrauen beweisen es dadurch, dass sie an jedem Morgen während des Frühstücks einen Esslöffel des Arganöls in Kombination mit Honig einnehmen und dadurch ein jugendliches Aussehen über lange Zeit erhalten können. Zudem kann Arganöl gegen Falten wirksam werden, wenn es täglich in der Nahrung verwendet wird. Auf diese Weise baut das Öl einen wirksamen Schutz aus dem Innern des Körpers auf. Das Arganöl ist allerdings zu kostbar, um als Bratöl verwendet zu werden. Es eignet sich speziell für die kalte Küche oder als abschließende Gabe auf Fisch- und Fleischspeisen. Sein extrem feines, nussiges Aroma ähnelt im Geschmack dem Sesam und wird seit jeher in der marokkanischen Küche für Tajine, Salate oder als süße Verführung mit Datteln und Honig genossen.

 

Fakten über den Arganbaum und seine Wirkung

 

Betrachten Sie diesen prächtigen Arganbaum. Er wirkt nicht nur schön, sondern ist ein wahres Wunder der Natur. Denn wie der Name es bereits verrät, wachsen an ihm die FrüchArganbaumte, aus welchen man das kostbare und seltene Arganöl herstellt. Dieses ist aufgrund seiner vielfältigen Eigenschaften ein Alleskönner: es enthält Vitamin E, ungesättigte Fettsäuren und Antioxidantien. Diese Stoffe spenden Haut und Nägeln Feuchtigkeit und können sogar bei Akne, Neurodermitis und Schuppenflechte hilfreich sein. Es macht aber nicht bloß äußerlich schön, sondern kann auf natürliche Weise vielen Krankheiten vorbeugen. Hoher Blutdruck und Cholesterinwert werden gesenkt, das Alzheimer-Risiko verringert und auch Brust- und Prostatakrebs können vermieden werden. Bereits seit Jahrhunderten wissen die Berber-Frauen die Wunderkräfte des Argans zu schätzen und nutzen sie für ihre Gesundheit und zum Verfeinern ihrer Speisen.

 

Die Anwendung

 

Trockene Hände und eingerissene Nägel fühlen sich äußerst unangenehm an. Leider haben die meisten wohl damit ab und zu zu kämpfen, vor allem in der Winterzeit, bedingt durch austrocknende Heizungsluft. Arganöl eignet sich bestens um dem entgegenzuwirken. Nicht umsonst wird es das flüssige Gold Marokkos genannt, denn es handelt sich dabei um ein seltenes und wertvolles Öl. Es enthält große Mengen an Vitamin E, ungesättigten Fettsäuren und Antioxidantien. Aufgrund seiner feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften eignet es sich hervorragend für die Hand- und Nagelpflege.
Aber nicht jedes Arganöl hat eine gute Qualität. Besonders bei diesem Öl sollte man nicht blind einkaufen, denn sonst kann man nicht von der natürlichen Pflege profitieren. Als gutes Arganöl sei das ARGANÖL BEST von Dr. Jokar genannt. Dieses stammt es aus den Höhen des Felsentals Ameln im Atlas Gebirge, welches bereits von der UNESCO zu einem Biosphärenreservat erklärt wurde.  Es ist rein natürlich und enthält daher keine giftigen Lösungsmittel. Zudem wird es nicht durch Raffination hergestellt, um zu verhindern, dass durch die hohe Hitzebelastung die wertvollen Inhaltsstoffe verloren gehen. Die Einhaltung dieser Qualitätsregeln ist sehr wichtig, denn nur so kann garantiert werden, dass die Pflege des Argans ihre volle Wirkung entfalten kann.

 

Wie wendet man Arganöl eigentlich an?

 

Arganöl besteht aus vier Hauptinhaltsstoffen

 

  • Vitamin E/Tokopherole, die wichtig für den Zellschutz, zur Abwehr von Schadstoffen und freien Radikalen sind. Ebenso stärkt Vitamin E das Immunsystem und sorgt für schöne Haut und Nägel.
  • Die Phythosterole und –sterine (bestehend aus Sterole, Schottenol und Spinasterol) sind für eine Anti-Krebs-Wirkung bekannt, da sie die Tumorbildung einschränken.
  • Die hohe Anzahl an ungesättigten Fettsäuren stärken die Abwehrkräfte und schützen vor Zellschäden.
  • Zuletzt schützen Quercetin und Myricetin vor Bakterien und Pilzen: Sie verhindern eine Einnistung ins Körperinnere und in die Haut.

 

Innere Anwendung:

Naturheilkundige Ärzte empfehlen täglich einen Teelöffel Arganöl einzunehmen. Entweder pur oder als Verfeinerung der alltäglichen Küche. Aber bitte achten Sie stets darauf, das Öl nicht unnötig zu erhitzen, da die Bestandteile sonst unwirksam werden können. Dies hilft gegen Hautunnreinheiten, Neurodermitis und Schuppenflechte. Zudem beugt dies Alzheimer und Herzinfarkt vor.

 

Äußere Anwendung:

Sie können Arganöl aber auch äußerlich gegen rheumatische Schmerzen und Hautprobleme anwenden. Mischen Sie hierzu einfach 4 Esslöffel Heilerde mit lauwarmem Wasser. Anschließend geben Sie 1-2 Esslöffel Arganöl hinzu und streichen den heilenden Schlamm auf die betroffene Körperstellen.

 

Qualität

 

Ein so kostbares und kraftvolles Gesundheitsmittel wie das Arganöl ruft eine ganze Schar raffgieriger  Anbieter schlechter und gefährlicher Qualität auf den Plan. Schauen Sie deshalb sorgfältig hin und beachten Sie die von Dr. Jokar erforschte  Qualitätskriterien:

  1. Traditionell-schonende Gewinnung und Verarbeitung
  2. Reinheit und Unverfälschtheit durch Bio-Siegel
  3. 100% natürliche Kraft durch Verzicht auf Raffination
  4. Frei von giftigen Lösungsmitteln
  5. Aus den besten, wild wachsenden Beständen

Bitte kaufen Sie Arganöl nur mit dem SpinosaMax Güptesiegel, um eine hervorragende Qualität zu gewährleisten!