Schlagwort-Archiv: Salat

Leckere Sommer-Rezepte mit Arganöl

Kühler Bananen-Smoothie

Zutaten für eine Portion:

  • 1 gefrorene Banane
  • 8 Mandeln
  • 1 Glas Sojamilch
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Arganöl

Zubereitung:
Alle Zutaten mit einem Mixer oder Pürierstab mixen und sofort servieren.

Rote Bete Salat

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 Knolle Rote Bete
  • 1 Apfel
  • 25 Gramm Nüsse
  • 50 ml Balsamico
  • 50 ml Arganöl
  • Einen Schuss Apfelsaft
  • Salz, Pfeffer
  • Ahronsirup

Zubereitung:

Die Rote Bete und den Apfel auf einem Hobel in feine Scheiben schneiden und mit dem Messer in feine Streifen schneiden. In ein Gefäß geben und die Nüsse unterrühren. Aus den restlichen Zutaten ein Dressing anrühren und über den Salat gießen. Über Nacht im Kühlschrank lagern und am nächsten Tag genießen.

 

Tomaten-Frischkäse-Toast

Zutaten für 6 Stück:

  • 6 Scheiben Mini-Toast
  • 1 Tomate
  • 250 Gramm Frischkäse
  • 6 Blätter Minze
  • 1 TL Butter
  • 1/2 TL Senf
  • 1 EL Arganöl
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Curry

Zubereitung:

Die Toasts mit Butter in einer Pfanne anbraten, bis sie goldbraun sind. Den Frischkäse mit einem Spritzer Zitronensaft, dem Arganöl und den Gewürzen verrühren. Die Tomaten in Scheiben schneiden. Je ein Minzblatt auf eine Scheibe Toast legen, eine Tomatenscheibe darauf platzieren. Zum Schluss einen Löffel der Frischkäsemasse auf das Toast legen.

Kürbis-Curry-Suppe

Zutaten für 4 Portionen:

  • 200 Gramm Kürbisfleisch
  • 100 Gramm Kartoffeln
  • 500 ml Wasser
  • 1/2 Zwiebel
  • 50 ml Sahne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Arganöl
  • 1 Stück frischer Ingwer
  • 1 TL Curry
  • 1 Msp. Kreuzkümmel
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Knoblauch und die Zweibel schälen, fein hacken und in einem Topf mit Arganöl anbraten. Das Kürbisfleisch und die Kartoffeln klein schneiden und mit andünsten. Den Ingwer schälen, reiben und kurz mit andünsten lassen. Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Curry und Kreuzkümmel würzen. Mit dem Wasser aufgießen und etwa 20 Minuten zugedeckt kochen lassen. Die Suppe pürieren, durch ein Sieb streichen und die Sahne dazu geben. Alles verrühren und abschmecken.

 

Erdbeeren mit Mozzarella und Basilikum

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 Gramm Erdbeeren
  • 3 Kugeln Mozzarella
  • 1 Bund Basilikum
  • 5 EL Arganöl
  • 5 EL Essig
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Erdbeeren vierteln, den Mozzarella in Würfel schneiden und zusammen mit den Minzblättern auf einem Teller anrichten. Aus dem Essig und Arganöl ein Dressing anrühren und mit Salz abschmecken. Über den Salat geben und zum Schluss mit Pfeffer würzen.

Stark gegen drohende Übersäuerung

 

Unser Körper kann nur dann optimal funktionieren, wenn er sich im Gleichgewicht befindet. Eine simple Wahrheit, die komplexe Schlussfolgerungen nach sich zieht. Denn zu diesem Gleichgewicht gehören viele Faktoren, wie beispielsweise:

 

  • Ausreichend Sonnenlicht vs. Schädliche UV-Strahlung
  • Ausreichend erholsame Schlafphasen vs. Ausreichend Aktivität
  • Genug Kalorien als Energieträger vs. Gefährdung durch Übergewicht

 

In unserem Leben gerät unser Körper immer wieder aus dem Gleichgewicht, die Folgen sind ein angegriffenes Immunsystem, überforderte innere Organe, Krankheiten. Ein Aspekt des Gleichgewichts wird dabei häufig übersehen und deswegen gekippt:

 

Der Säure-Basen-Haushalt

 

Da die meisten Abfallprodukte unseres Körpers leicht säuerlich sind, kommt es nicht selten zu einer Übersäuerung. Diese hängt zum Großteil mit unserer Ernährung zusammen. Empfohlen wird für die tägliche Nahrung ein Verhältnis von 4:1, also vier Portionen Obst oder Gemüse gegenüber einer Portion Fleisch, Eier oder Getreide. Obst und Gemüse, sowie Keimlinge und Arganöl, fungieren als Basenbilder, also dem neutralisierenden Gegenstück zu den Säuren.

 

Was genau bedeutet Übersäuerung?

 

Unser Körper ist Tag und Nacht damit beschäftigt, Mineralien, Vitamine und Energie aus der zugeführten Nahrung zu gewinnen. Diese Inhaltsstoffe wiederum werden so umgewandelt, dass der Körper sie zum Leben nutzen kann. Dabei entstehen allerdings auch überschüssige Produkte, die wieder ausgeschieden werden. Darunter sind sehr viele verschiedene Säuren.

Liegt nun der Schwerpunkt der Ernährung auf der Seite der Säurenbilder (Zucker, Koffein, Protein), entsteht ein Übergewicht an Säuren gegenüber den Basen aus beispielsweise Arganöl. Der Säure-Basen-Haushalt gerät aus dem Gleichgewicht.

 

Was sind die Folgen von Übersäuerung?

 

Die Folgen einer Übersäuerung sind unterschiedlich. Unter anderem können folgende Symptome auftreten:

 

  • Geschwächtes Bindegewebe
  • Müdigkeit, Erschöpfung, Schlafprobleme
  • Gereiztheit, Launenhaftigkeit, Antriebslosigkeit
  • Bei Frauen: Unregelmäßiger Zyklus, Kopfschmerzen, verstärkte Regelschmerzen
  • Infektanfälligkeit durch geschwächtes Immunsystem
  • Fahle und ungesund wirkende Haut, glanzlose Haare

 

Klarheit darüber, ob eine Übersäuerung vorliegt, kann ein einfacher pH-Test bringen.

 

Was hilft gegen Übersäuerung?

 

Obst GemüseIn den meisten Fällen hilft bereits eine schlichte Umstellung der Ernährung. Obst und Gemüse sollten vermehrt verzehrt werden, Arganöl hat ebenfalls eine sehr gute basenbildende Wirkung. Schauen Sie sich doch beispielsweise einmal bei unseren Rezepten nach einem mit Arganöl verfeinerten Rezept für Gemüse um.

Im Fall einer chronischen Übersäuerung muss gemeinsam mit einem Arzt nach möglichen Krankheiten gesucht werden, die eine solche Übersäuerung herbeiführen und unterstützen.

 

Gesund mit Arganöl

 

Mit Arganöl haben Sie auf jeden Fall eine gute Basis, um Ihren Säure-Basen-Haushalt vollkommen im Gleichgewicht zu halten. Das hochwertige Öl hält Sie von innen heraus gesund und beugt den Symptomen einer Übersäuerung effektiv vor. Holen Sie sich Arganöl noch heute und in bester Qualität bei Dr. Jokar!

Romanaherzen mit Orange und Datteln

 

Romanaherzen mit Datteln und Orangen – Lecker als Vorspeise und Beilage

Zutaten Romanaherzen (für 4 Personen)

 

Zubereitung RomanaherzenSo muss ein gutes Romanaherz aussehen - mit Arganöl verfeinert ein wahrer Gaumenschmauss

 

Schneiden Sie die Salatblätter in feine Streifen. Entfernen Sie den oberen sowie unteren Teil der Orangen mit einem scharfen Messer und lösen Sie die Schale vom Fruchtfleisch ab. Schneiden Sie nun in jede Orangenspalte links und rechts der Trennhäute, um das Fruchtfleisch herauszulösen. Entfernen Sie die Kerne und teilen Sie die Spalten in je 2 bis 3 Teile. Nun pressen Sie aus den verbliebenen Trennhäuten etwa 3 Esslöffel Orangensaft heraus.

 

Bestäuben Sie die Orangenstückchen mit Zimt. Anschließend entkernen Sie die Datteln und schneiden Sie in kleine Würfel.

 

Vermengen Sie den Zitronen– und Orangensaft und geben Sie den Zucker und das Arganöl dazu. Verteilen Sie nun den Salat auf den Tellern und richten Sie die Orangen und Datteln darauf an. Geben Sie das Dressing darüber et voilá – Der Salat ist angerichtet!

 

 

Erdbeer – Surprise – So geht das Erdbeergericht!

Erdbeergericht : Zutaten Erdbeer – Surprise (für 4 Personen)

  • Erdbeergericht500 g Erdbeeren
  • 3 Kugeln Mozzarella
  • 1 Bund Basilikum (frisch)
  • Salz
  • Pfeffer (gemahlen)
  • Salat – Blätter
  • 5 EL Essig (Erdbeer-Balsamessig)
  • 5 EL Arganöl

 

Zubereitung Erdbeer – Surprise

 

Waschen und vierteln Sie die Erdbeeren. Den Mozzarella schneiden Sie in Würfel. Salatblätter auf einem Teller anrichten und mit den Erdbeeren und Mozzarella-Würfeln dekorieren.

 

Aus dem Erdbeer-Balsamessig, Arganöl und Salz stellen Sie nun ein Dressing her. Verteilen Sie das Dressing über dem Teller, zupfen Sie einige Basilikumblätter ab und dekorieren Sie den Teller anschließend damit. Nun runden Sie das Gericht noch mit ein wenig gemahlenem Pfeffer ab. – Sie werden überrascht sein, wie köstlich diese Kombination schmecken wird!

 

 

Champignons Salat

Salate sind Ihnen schlichtweg zu langweilig? Dann müssen Sie diesen Champignons Salat probieren! Denn ein Salat ist weitaus mehr als nur ein bisschen Grünzeug mit Gemüse.

Zutaten (für 2 Personen)

 

Zubereitung Champignons Salat

Schneiden Sie die Pilze in Scheiben und beträufeln Sie diese mit ein wenig Zitronensaft. Für das Dressing mischen Sie das Eigelb und den restlichen Zitronensaft mit dem Senf – schmecken Sie dies mit Salz, Pfeffer und Knoblauch ab. Anschließend die Öle dazugeben. Petersilie hacken und ebenfalls dazugeben. Geben Sie das Dressing über die Pilze und dekorieren Sie den Salat mit frisch gemahlenem Pfeffer.

 

 

Leichter Spargel-Salat

 

Ein Großteil der Deutschen freut sich jährlich auf den Frühling. Jedoch hat dies weniger mit dem Wetter zu tun, sondern die Spargel-Zeit fängt endlich wieder an! Warum also nicht dieses köstliche Gemüse im leichten Salat verwenden?!

 

Zutaten (für 2 Personen)

  • 2 Bund frischer Spargel (weiß oder grün)Ein leichter Spargelsalat für den Frühling
  • 2 mittelgroße Eier
  • Schnittlauch/Basilikum (grüner Spargel)
  • Petersilie
  • Balsamico Essig (weiß/bei grünem Spargel dunkel)
  • Senf
  • Salz
  • 1 Prise Zucker
  • Butter
  • Pfeffer
  • 5 EL SpinosaMax Arganöl

 

Zubereitung Spargelsalat

 

Schälen Sie den Spargel und kochen ihn mit Wasser, Salz, einer Prise Zucker und Butter bis er bissfest ist. In der Zwischenzeit können Sie die Eier in einem Eierkocher hartkochen.

 

Bereiten Sie nun das Dressing zu: Essig, Senf, Salz, Pfeffer und ein wenig Spargelsud miteinander vermengen. Das Arganöl dazugeben. Das Ei kurz unter kaltem Wasser abschrecken, schälen und klein schneiden. Petersilie und Schnittlauch ein wenig klein hacken.

 

Richten Sie nun den Spargel auf den Tellern an und beträufeln Sie ihn mit dem Dressing. Geben Sie die gewürfelten Eier darüber und dekorieren Sie alles mit den Kräutern.

 

Kleiner Tipp: Servieren Sie den Spargel möglichst lauwarm.

 

 

Rinder-Carpaccio an Salat der Saison

Sie trauen sich nicht an ein Carpaccio ran? Dann haben wir hier das richtige Rezept für Sie! Dieses Rinder-Carpaccio ist ganz einfach zuzubereiten und schmeckt mindestens genauso gut, wie es klingt!

 

Zutaten (für 2 Personen)

Rinder - Carpaccio mit Arganöl

  • 200 g Rinder-Filet (hauchdünn geschnitten)
  • 1 1/2 Stangen Sellerie
  • 200 – 300 g Feldsalat
  • 100 g Salat der Saison
  • 3 – 4 EL  Balsamico-Essig
  • 3 – 4 EL Wasser
  • Salz
  • Pfeffer (grob & bunt)
  • Parmesan (gehobelt)
  • 2 – 4 EL Pflanzenöl
  • 6- 7 EL SpinosaMAX Arganöl

 

 

Zubereitung Rinder :

 

Mischen Sie den Essig mit Salz, Pfeffer, Wasser und den Ölen. Schneiden Sie den Sellerie in Stifte und richten Sie ihn zusammen mit den Salaten sorgsam auf einem Teller an. Schneiden Sie das Rinderfilet in hauchdünne Scheiben und legen Sie diese in Röllchen um den Salat herum. Garnieren Sie die Teller mit der Vinaigrette und dekorieren Sie diese anschließend mit ein wenig gehobeltem Parmesan.

 

Tipp: Lassen Sie sich die Filetscheiben beim Metzger schneiden, so wird das Rinder-Carpaccio hauchdünn.

 

 

Karamelisierte Jakobsmuscheln mit Spargelsalat

 

Nach dem Rezept von Sternekoch Gerd Eis

 

Zutaten (für vier Personen)

  • 8 JakobsmuschelnJakobsmuscheln mit Arganöl
  • 24 Stangen weißer Spargel
  • 500 ml Orangensaft
  • 200 ml weißer Portwein
  • 40 ml Champagneressig
  • Zitronenschale (fein gerieben von 1-2 unbehandelten Zitronen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • Zucker
  • gemahlener Koriander
  • Himbeersalz
  • Wildkräuter
  • 40 ml SpinosaMax Arganöl
  • 100 ml kaltgepresstes Olivenöl
  • 4 EL Pflanzenöl

 

 

Zubereitung Jakobsmuscheln

 

Orangensaft und Portwein bei geringer Wärmezufuhr zur Hälfte reduzieren. Verrühren Sie die Mischung anschließend mit Arganöl, Olivenöl und Champagneressig. Geben Sie anschließend die Zitronenschale, Salz, Cayennepfeffer, eine Prise Koriander und Zucker hinzu und schmecken Sie die Marinade nach Gusto ab. Stellen Sie 3 Esslöffel der Marinade zum Anrichten beiseite.

 

Den Spargel schälen und anschließend der Länge nach in sehr dünne Scheiben schneiden. Legen Sie die Streifen in die Marinade und lassen Sie sie ca. 12 Stunden ziehen.

 

Würzen Sie die Jakobsmuscheln mit einer Prise Zucker und gemahlenem Pfeffer und braten Sie sie mit dem Pflanzenöl von beiden Seiten kurz an, bis die Muschel eine goldbraune Kruste erhält.

 

Beträufeln Sie nun die Wildkräuter mit dem restlichen Dressing. Richten Sie den Spargel auf einem Teller an, platzieren Sie die Jakobsmuscheln darauf und dekorieren Sie alles mit den Wildkräutern. Abschließend würzen Sie mit Himbeersalz nach.