Schlagwort-Archiv: Pflege

Nagelpflege und Behandlung mit Arganöl

Arganöl ist nicht nuArganöl für Pflege und Behandlung der Fingernägelr für Haut und Haar gut sondern auch für die Nägel (Händen und Füßen). Es ist perfekt für die Pflege und Behandlung wie zum Beispiel für brüchige Nägel geeignet und fördert die in dem Öl befindenden natürlichen Antioxidantien des Nagelwachstums gesunder Zellen.
Arganöl hilft wie oben genannt für brüchige Nägel, es verschafft eine natürliche Balance sie schöner und gleichmäßiger zu machen und wen Sie einer von vielen unter brüchigen Nägel leiden oder die Nägel einfach nur ungerade sind, dann empfehlen wir Ihnen Arganöl BEST oder Super Arganöl + von Dr. Jokar.

 

 

 

 

So pflegen Sie Ihre Nägel mit Arganöl von Dr. Jokar

 

 

ArganoelBest
Für die schnellere Anwendung ist Arganöl BEST eine bessere Methode, die Pflegedauer ist ca. 3-5 Minute. 1 bis 3 Tropfen je Finger Auftragen und schön einmassieren aber ein Tipp von uns ist ca. 45-60 Minuten nicht die Hände zu waschen damit es besser einziehen und wirken kann.
Anwendung für die Nacht: genauso wie oben genannt 1 bis 3 Tropfen je Finger auftragen und schön einmassieren ist auch für brüchige Fußnägel anwendbar, 10 Minuten trocknen lassen und eine Wollsocke darüber anziehen. Morgens Wollsocken ausziehen und Feuchtigkeitsspendende Hand- oder Fußcreme benutzten. 2mal in der Woche anwendbar.

 

 

 

Für superArganoel_neueinen schönen Pflegebad für die Nägel ist Super Arganöl + anzuwenden. Super Arganöl + hilft auch für Haut und Haar. In einen kleinen Schlüssel mit lauwarme Wasser bis zur Hälfte füllen, 1 EL Salz eingeben und verrühren zuletzt noch 2 EL Arganöl hinzufügen und wieder verrühren. Die Hände 20-40 Minuten drin Baden lassen und am Ende die Hände mit einem Handtuch abtrocknen(nicht waschen) und je nach Bedarf Feuchtigkeitscreme verwenden. Diese kann auch bei Füßen angewendet werden.
Super Arganöl + sollte bei schnellen Anwendungen wie zum Beispiel Arganöl BEST mit Wattepad oder Ohr Tupfer angewendet werden.
Tipp: Sie sollten das Öl direkt auf dem Nagel hinzufüge, also die Nägel sollten sauber sein wie zum Beispiel keinen Nagellack oder anderen chemische Produkte beinhalten, damit Sie bessere Resultate sehen können.

 

 

Arganöl BEST: Arganöl BEST – 100% Arganöl, ganz natürlich und ohne chemische Zusätze
Dr. Jokar Arganöl BEST eignet sich hervorragend zur gezielten Pflege von normalen und trockenen Nägeln und Nagelhaut. Es schütz, regeneriert die Nägel und pflegt sie geschmeidig weich.
Super Arganöl +: Der hohe Gehalt an Vitamin E wirkt es feuchtigkeitsspendend und fördert die Durchblutung. Dr. Jokar Super Argan+ ist dermatologisch getestet. Zeigen Sie, wie schön Ihre Nägel, Ihr Gesicht, Ihr Körper und Ihre Haare sind.

Glänzende Haare mit Arganöl

 

Für kraftvolle und glänzende Haare hilft Arganöl mit seine wertvollen Inhaltsstoffe, die bis in die Haarwurzel vordringen. Die Inhaltsstoffe helfen bei trockener Kopfhaut auch gegen Brennen und Jucken, was natürlich zu Schuppen hinzuführen kann.
Trockene und brüchige Haare lassen sie nicht nur müde aussehen sondern auch älter. Arganöl regeneriert Ihre Haare mit wertvoller Feuchtigkeit und wichtigen Zellen für Baustoffe die sie benötigen. Weiterhin sorgt das Arganöl für den Schutz der Haarstruktur (Spliss und Haarbruch) und wirkt in Bezug auf die Kopfhaut feuchtigkeitsspendend.
Arganöl wird Ihnen nicht nur Feuchtigkeit spenden und Ihr Haarstruktur schützen sondern es verhindert auch den Haarausfall sowie die unbehütete Schwellung, die Ihr Haar weicher und länger glänzen lässt

 

 

Mit Arganöl haben sie viele pflege Möglichkeiten.

 

 

 

 

Als pflegende HaarKokusölkur können Sie mit Arganöl durch seine hochwertigen Inhaltsstoffe die Haare entspannen.

Tipp: Sie können Arganöl mit Kokosöl zusammen mischen, Kokosöl davor wärmen. Es verleiht dem Haar einen natürlichen Glanz und lässt die Feuchtigkeit nicht heraus. Wir müssen aber erwähnen das Kokosöl bei manchen Haaren anders wirkt und die Haare trockener macht, in diesem Fall können Sie Zitronenöltropfen benutzten.

Anwendung: In das feuchte Haar massieren und 20-30 Minuten wirken lassen. Am Ende mit einer Spülung oder milden Haarshampoo waschen.

 

Arganöl beruhigt die Kopfhaut
Zur Kopfhautpflege wie zum Beispiel für juckende, brennende Haut oder auch Schuppen können sie Arganöl mit Minzöl zusammenmischen. Diese hilft gegen Haarwachstum, Reizungen und beruhigt die Kopfhaut. Unsere Empfehlung wäre die Haare erst am nächsten Morgen zu waschen um die Haarwurzeln zu stärken.

Diese Anwendungen können Männer natürlich auch anwenden für Haar und Bart.

 

superArganoel_neu

 

Damit Sie keine schwarzen Schafe bei der Suche der Arganöl treffen, empfehlen wir Ihnen von Dr. Jokar Super Arganöl + was 100 % Natürlich ist. Diese ist nicht nur für Ihre Haare gut zu empfehlen sondern auch für Ihr Haut. Die natürlichen Inhaltsstoffe regenerieren auch die Haut. Narben und Neurodermitis können durch regelmäßige Anwendung von Arganöl reduziert werden. Argan besitzt außerdem eine positive Wirkung auf Problemhaut und Entzündungen wie Akne.

Arganöl und seine umsorgende Wirkung auf die Haut

Arganöol-marokko2

Arganöl auch genannt „Gold aus Marokko“ wird seit Jahrtausenden als Sonnenschutz und als Hautpflegemittel gebraucht. Die Haut wird durch das Klima der Region außerordentlich strapaziert, da das Klima dort in Marokko typisch heiß und trocken ist. Erfahrungen zeigen, dass Arganöl das ideale Mittel gegen straffe Haut ist, einen gewissen UV-Schutz bietet, außerdem die Haut elastisch hält. Üblicherweise wurde Arganöl sofort auf die Haut abgetragen, dennoch wird es heute sogar als Bestandteil vieler kosmetischer Produkte verwendet und enthüllt oft die heilende und schützende Wirkung bei Menschen. Arganöl kann auch für die Körperpflege benutzt werden sprich für die Haut, Kopfhaut, Nägel und Intimbereich. Die Wirkung ist wissenschaftlich bewiesen wie sie hier lesen können.

 

 

Vielseitige Anwendbarkeit

 

Eins der besten Möglichkeiten gegen Hautproblemen ist Arganöl. Ob man es als Massageöl, Badezusatz oder Gesichtsmaske benutzt, Arganöl ist für dies und universal anwendbar. Zudem ist es bekannt, dass es bei Narben, Schwangerschafts- oder Dehnungsstreifen, trockene oder zu fettige, wunde, juckende Haut und Cellulite hilft. Ebenso empfehlenswert ist noch, dass sie Arganöl gegen Sonnenbrand oder leichter Sonnenschutz verwenden können.

 

 

Unreine Haut mit Arganöl bekämpfen

 

Unreine Haut

Die beachtliche Wirkung gegen unreine Haut, hat man wegen den ganzen Inhaltsstoffen zu danken da sie, antibakteriell, desinfizierend, entzündungshemmend und antioxidativ wirkend sind. Außerdem können Narben, entzündete Pusteln und Mitesser abheilen. Aus diesem Grund machen Eigenschaften wie diese es zu einem Hochgeschätzten Mittel gegen Akne.

Aufgrund von hormonellen Probleme, da die Einnahme auf den Hormonhaushalt einwirkt und diesen beim Harmonisieren hilft, kann es auch Akne und unreine Haut bekämpfen.
Arganöl kann mit einer positiven Verwendung entweder pur oder als Zusatz von Masken eingesetzt werden. Ebenfalls kann man Arganöl auch für bestimmte Gerichte hinzufügen wie z.B. Salate, Vorspeisen, Dressings und Fisch Gerichte. Bitte beachten Sie: im Falle einer schweren Akne, sollte man sich hausärztlich beraten lassen und/oder medizinische Hilfsmittel verwenden. Zur Unterstützung der Therapie ist Arganöl als Pflegemittel sehr zu empfehlen.

Der Feind unter meiner Haut- Milben

Befruchtete Milbenweibchen leben nur wenige Wochen und legen aus diesem Grund ihre Eier in die Haut eines Menschen so lange bis sie letztendlich sterben. Diese neu-entwickelten Milben verursachen einen starken Juckreiz. Die Milben entfalten sich auf der Haut und rufen Blasen, Quaddeln und Pusteln hervor.

Es bestehen viele Ursachen für Juckreiz. Milbenbefall zählt jedoch zu den häufigeren. Um sicherzustellen, wovon der Juckreiz kommt, untersuchen Dermatologen ihre Patienten gründlich auf Parasiten. Dieser Prozess ist mühselig und muss geübt sein. Laut Professor Cord Sunderkötter, Leiter der Abteilung für translationale Dermatoinfektiologie an der Universität Münster werden einige Parasiten nicht sofort erkannt. Dazu benötigt man eine spezielle Lupe. Hat man mittels der Lupe keinen Erfolg erzielen können, ist eine Hautprobe mit dem Mikroskop notwendig. So werden auch die Kotbällchen und die Eier der Weibchen sichtbar.

 

 

Wie kommt es zum Milbenbefall?

 

 

Juckreiz

Milben entstehen durch direkten Hautkontakt mit Infizierten. Da die Parasiten für den Personenwechsel nur fünf bis zehn Minuten benötigen, besteht die Gefahr schnell von Milben befallen zu sein. Insbesondere beim Kuscheln, Geschlechtsverkehr oder, wenn man in einem Bett mit dem Betroffenen schläft.

Diese Krankheit ist weit verbreitet. Allein im Jahr 2015 verschrieben Ärzte 142 000 Mal permethrinhaltige Anti-Milben-Mittel.

 

 

Arganöl gegen Borkenkrätze

 

Schonen Sie Ihre Haut vor chemischen Mitteln und ersetzten Sie diese mit Arganöl. Arganöl ist mittlerweile überall erhältlich. Allerdings ist darauf Acht zu geben, ob dieses Öl von einem natürlichen Arganöl handelt. Natürliches Arganöl finden Sie bei drjokar.de. Dieses Öl pflegt nicht nur die Haut, sondern beugt Infektionen wie Schuppenflechte, Neurodermitis und anderes vor. Was ich Ihnen außerdem nicht vorenthalten möchte ist, dass wenn Sie sich für Arganöl entscheiden, Sie dieses auch zum Kochen verwenden können.

 

Woran erkenne ich natürliches und gutes Arganöl?

 

Der Gütesiegel SpinosaMAX verrät Ihnen die Qualität und die Natürlichkeit des Arganöls. Für hervorragendes Öl eigenen sich die wildwachsenden Arganbäume in den Ameln besonders gut. Da dieses Öl einer hohen Qualität zuzuschreiben ist, verliehen Experten dem Öl die Auszeichnung SpinosaMAX. Von der UNESCO wird sie als Biosphärenreservat erklärt.

Faltenloses Gesicht – Arganöl hilft

 

 

Je höher das Alter des Menschen, desto mehr steigt die Angst vor Falten. Falten sind unschöne Erscheinungen auf dem Gesicht und sind besonders bei Frauen unerwünscht. Aufgrund der Verzweiflung neigen Frauen dazu zu Produkten zu greifen, die diese Falten „eliminieren“. Nicht jeder Mensch kann faltenlos durchs Leben gehen, da sich einiges im Körper z.B. nach den Wechseljahren ändert. Jedoch kann mittels der richtigen Ernährung und zusätzlich der Verwendung von Arganöl, die Faltenbildung reduziert werden.

 

 

Was sind die Ursachen für Falten?

 

Die Ausprägung von Falten ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich und die Ursachen von Falten sind enorm. In Folgenden werde ich zeigen warum es zur Faltenbildung kommt und wie Sie diese vorbeugen können.

Die Ursachen für Falten sind:

  • Schadstoffe
  • maßloses Rauch- und Alkoholkonsum
  • Stress
  • Schlaflosigkeit
  • Sonnenstrahlungen
  • falsche Ernährung
  • hormonelle Veränderung
  • etc.

 

Was hilft gegen Falten?

 

Sie sind jetzt über die Ursachen informiert und können gezielt gegen vorzeitige Faltenbildungen arbeiten. Ernähren Sie sich gesund und trinken sie reichlich Wasser. Nicht nur die Haut, sondern auch der Körper benötigt Feuchtigkeit. Der Rauch- und Alkoholkonsum sollte nur in Maßen erfolgen. Meiden Sie Stress! Organisieren Sie Ihre Arbeit so, dass diese für Sie nicht belastend ist. Achten Sie darauf nicht zu lange unter der Sonne zu liegen. Denn diese UV-Strahlen sind unter anderem die Ursachen von Falten.

 

Mit Arganöl helfen Sie sich selbst. Aufgrund der Inhaltstoffe wie beispielsweise Vitamin E und ungesättigten Fettsäuren, werden Falten ein Ende gemacht. Des Weiteren wird dank den Inhaltstoffen dem ganzen Hautbild ein wesentlich jüngeres Aussehen verliehen. Arganöl kommt ursprünglich aus dem südlichen Teil Marokkos und wird  aus den Früchten des Arganbaums gewonnen. Es ist auch die Rede vom weißen Gold, da in keinem anderen Gebiet dieser Baum gedeihen kann und, weil die Gewinnung dieses Öles viel Zeit in Anspruch nimmt. Um ein Liter Öl zu gewinnen sind 12 Stunden nötig. Aus diesem Grund ist die Preisklasse des Arganöls hoch.

 

Voher Gesicht ohne Arganöl (Falten)
Gesicht ohne Verwendung von Arganöl

 

Nachher Efefkt mit Arganöl
Gesicht nach Verwendung von Arganöl

Ein Mann mit Bart

Vom Schnauzbart angefangen bis hin zum Vollbart. Der Bart steht für die Männlichkeit. In der heutigen Zeit sind Bärte hoch angesehen. Für einige Frauen wirkt der Bart bei Männern als Anziehungskraft. Laut einer Umfrage der Partnervermittlung „parship.de“ lassen besonders Drei-Tage-Bärte die Herzen der Frauen höher schlagen. Wenn Sie von Frauen begehrt werden wollen, dann sollten Sie ebenfalls auf die richtige Bartpflege achten. Sie wollen doch nicht Ihren Bart ungepflegt in Szene setzen.

 

 

 

Was ist ein Dreitagebart? 

 

Der Dreitagebart bezeichnet einen sehr kurz gehaltenen Bart. Das Hauptmerkmal dieses BartsDreitagebarttils ist hier, dass die Bartstoppeln bei der Pflege und der Rasur stehen gelassen werden. Grundsätzlich handelt es nicht von einem Bart, der drei Tage unrasiert bleibt, da das Bartwachstum von Mann zu Mann unterschiedlich erfolgt, sondern auch die Rede von einem Sieben-Tage-Bart gesprochen werden kann. Die Länge des Dreitagebartes bleibt durch das Kürzen erhalten.

 

 

 

Die richtige Bartpflege

 

Viele Männer tragen ihren Bart mit Stolz, da Gesichtsbehaarung unter anderem die Männlichkeit zeigt. Für Frauen wirken Männer mit Bärten nicht nur männlich, sondern auch attraktiv, sympathisch und sexy. Den Bart zu tragen ist gut, doch ist es besser ihn auch richtig zu pflegen. Keine Frau steht auf Männer mit ungepflegtem Bart. Um sich selbst und Ihrem Umfeld etwas Gutes zu tun, sollten Sie über die richtige Bartpflege informiert sein. Lassen Sie nicht zu, dass sie z.B. von Hautirritationen geplagt werden und geben Sie typischen Störfaktoren von Bärten beim Küssen keine Chance.  Wenn Sie Ihrem Bart einen schönen Glanz verleihen wollen, dann sollten Sie zu Arganöl greifen.

 

BartMit Arganöl den Bart pflegen – So geht´s:

 

Arganöl kann nach der Dusche möglichst auf den frisch gewaschenen Bart aufgetragen werden. Für einen Dreitagebart reichen 2-3 Tröpfchen Öl für einen Vollbart hingegen muss mehr Öl verwendet werden. Sie sollten dennoch nicht zu viel Öl auf ihren Bart auftragen, dadurch wirkt er fettig und ungepflegt.

 

  1. Schritt:
  • Ihr Bart sollte „Handtuch-Trocken“ sein.
  • Für das Verteilen des Öls bieten sich bei kurzen Bärten Ihre Hand und bei längeren Bärten Ihr Bartkamm an.
  • Verteilen Sie dann das Öl über den gesamten Bart.
  1. Schritt:
  • Im nächsten Schritt sollten Sie das Öl so einmassieren, dass auch Ihre Haut und die ganzen Härchen eingeölt werden.
  1. Schritt:
  • Diese Phase beträgt eine Einwirkzeit von ein bis zwei Minuten. Nach der Einwirkzeit sollten Sie Ihren Bart eventuell mit einem speziellen Kamm oder Bürste formen. Achtung überschüssiges Öl bitte nicht ausspülen, arbeiten Sie hier mit einem Handtuch.

 

 

Meine Empfehlung

 

Die Qualität des Arganöls schwankt regional – eine natürliche Konsequenz der unterlassen unverfälschten Gewinnung und Verarbeitung. Die hochwertigste Qualität erhalten Sie deshalb aus den verstreut gelegten Bäumen der Region Ameln – schwer zugänglich in den Höhen Felsentals Ameln (Atlas Gebirge) gelegen.

Experten sprechen in diesem Zusammenhang von der besonderen Güte sog. SpinosaMAX – Qualität. Exakt dieses Gebiet wurde von der UNESCO inzwischen zum Biosphärenreservat erklärt.

 

Achten Sie darauf, dass von Ihnen gekaufte Arganöl aus der Region Ameln stammt und insbesondere die Bezeichnung SpinosaMAX trägt.

 

Lassen Sie sich von der Vielzahl der Arganöl-Anbieter nicht verunsichern und zu bedenklichen Handpressungen und billigen Kopien verleiten – vertrauen Sie der puren Kraft des natürlichen Arganöls.

 

 

 

Strahlendes Gesicht auch ohne Schminke

 

Wer kennt das nicht. Man hat Strahlendes Gesicht dank Arganölden Wecker gestellt und trotzdem verschlafen. Keine Frau wünscht sich mit einem verschlafenen Gesicht aus dem Haus zu gehen. Aus diesem Grund neigen viele Frauen dazu zur Schminktasche zu greifen. Wenn man aber verschlafen hat, ist die Zeit nicht da noch schnell das Gesicht zu schminken. Es wird präferiert das Haus ungeschminkt zu verlassen. Dennoch besteht immer noch das Problem ein verschlafenes Gesicht zu haben. Wie man dem Ganzen ein Ende machen kann und Sie wieder ihr Gesicht zum strahlen bringen können, lesen Sie in den folgenden Abschnitten.

 

Arganöl – Was ist das?

 

Arganöl stammt ursprünglich aus dem südlichen Teil Marokkos. Da der Arganbaum nur in diesem Gebiet gedeiht, spricht man auch vom weißen Gold Marokkos und ist deshalb das edelste Öl der Welt. Gewonnen wird dieses Öl aus den Früchten des Arganbaums.

 

Wo kann Arganöl angewendet werden?

 

Arganöl bringt diverse Funktionen mit sich. Sie kann zur Pflege und im alltäglichen Leben angewandt werden. Wollen Sie was an Ihrer Gesundheit tun, dann machen Sie mit Arganöl nichts falsch.

 

Die Wissenschaft über Arganöl

 

Studien bestätigen die positive Wirkung bei der Verwendung von Arganöl auf unseren Körper. In Marokko zum Beispiel wurde in den Jahren 2014 und 2015 ausgetestet wie Arganöl im Vergleich zu Olivenöl auf der Haut von Frauen, die in den Wechseljahren und nach der Menopause gewesen sind gewirkt hat. Arganöl rief deutlich positive Ergebnisse hervor. Die Hautelastizität, die bei beiden Frauengruppen eher geschwächt war, wurde durch die Anwendung von Arganöl erhöht.

 

Wenn es mal schnell gehen muss…

 

Wenn es mal schnell gehen muss, ist die Anwendung von Arganöl das Richtige für Ihre Haut. Auch ohne Schminke, können Sie schön sein. Sie kriegen das frische Hautgefühl am ehesten durch das marokkanische Öl.

 

Worauf Sie achten sollten

SpinosaMax

Mittlerweile ist Arganöl überall erhältlich doch sollten Sie beim Kauf achten, dass das Öl aus der Region Ameln stammt und mit dem Begriff SpinosaMAX versehen ist. Die Region Ameln wurde von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Mit Versicherung sind Sie durch den Kauf Besitzer eines natürlich hergestellten und qualitativen Arganöls.

 

TIPP:

 

Was ich Ihnen empfehlen kann ist, dass Sie möglichst täglich Arganöl nutzen sollten. Nur so erfahren Sie einen zufriedenstellenden Unterschied.

Pflege für die Haut und Nägel

Das Mittel für gepflegte Hände und Nägel

Ungepflegte Nägdsc09205el? Nein, danke. Hat man mit brüchigen Nägeln zu kämpfen, ist es unattraktiv und rapide trockene Hände zu haben, ist insbesondere jetzt in der Winterzeit sehr unangenehm. Die richtige Pflege für die Hände und Nägel ist für ein ordentliches Auftreten notwendig. Zwar verwenden einige dagegen Cremes jedoch bietet sich eine andere Methode an, die nicht nur weiche Haut, sondern auch gesunde Nägel garantiert. Ist man mit diesen Problemen konfrontiert, gibt es ein Wundermittel – das Arganöl. Mit Arganöl setzen Sie ihre Hände und Nägel in Szene.

 

Was bietet das Arganöl?

Arganöl wird aus den Früchten des Arganbaums gewonnen, welcher nur im südlichen Teil von Marokko gedeiht.  Da die Ölgewinnung nur in einem Gebiet stattfinden kann, ist dieses das wertvollste Öl der Welt. Aufgrund der essenziellen Nährstoffe (Vitamin E & Fettsäuren) bildet Arganöl eine gesunde Haut und gesunde Nägel. Mit der Anwendung dieses Öls schützt es vor Austrocknung der Haut und verleiht geschmeidige Nägel.

Hier nocheinmal eine kurze Auflistung der Anwendung von Arganöl zur Pflege.

 

Arganöl pflegt:

  • die Nägel und Füße
  • die Hände
  • die Haut
  • das Haar

Auch in der Medizin und in der Küche wird das Arganöl angewendet.

 

Die Anwendung von Arganöl

Auf die richtige Anwendung kommt es bei der Nagelpflege an. Der Vorgang ist sehr simpel. Man trägt ein paar Tropfen Arganöl BEST auf die Nägel auf und massiert dieses anschließend in das Nagelbett ein. Das Einziehen dieses Öles dauert nicht lange. Wie man Arganöl auf die Haut aufträgt, ist selbsterklärend doch sollte dieser Vorgang regelmäßig erfolgen, um einen Unterschied zu erkennen.

 

Der Kauf von Arganöl lohnt sich

Wer nach einem Mittel sucht, der vielen Zwecken dienen soll, sollte sich nicht zwei Mal überlegen Arganöl zu kaufen. Das Öl dient diversen Zwecken und ist aus diesem Grund empfehlenswert. Es lohnt sich also Arganöl zu kaufen, um sich selbst ein positives Bild zu machen.

Home-Spa

Wellness-Herbst: Home-Spa statt Beauty Salon

 

Wie man die kalten, trüben Tagen am besten für etwas Wellness zuhause nutzen kann

 

Hier sind Tipps für einen schönen Herbst, den man im eigenen Heim wohltuend gestalten kann – mit einfachen Mitteln, damit Körper und Seele vom Alltagsstress entspannen können.

 

Baden

In der Badewanne im warmen Wasser kann man sich am besten entspannen, die geeignete Wohlfühltemperatur des Wassers liegt zwischen 37° und 39°, so lockern sich verkrampfte Muskeln. Die optimale Badezeit liegt bei 15- 20 Minuten. Wenn man nach dem Baden ins Bett geht sind Badelotionen mit Vanille-, Rose-, oder Lavendelduft für die optimale Entspannung zu empfehlen. Zitrusaromen sorgen für eine gute Stimmung und gegen eine Erkältung sind ätherische Öle wie Eukalyptus gut.

Welcher Badezusatz am besten zu den verschiedenen Hauttypen passt:

 

trockene Haut – Ölbäder

normale Haut – Schaumbäder

sensible Haut – Salzbäder

 

Maske für die optimale Haut

Haut optimal pflegen

Wenn man Gesichtsmasken selber macht sollte man grundsätzlich darauf achten, dass die verwendeten Zutaten frisch sind. Jedes Obst und Gemüse eignet sich dabei zur Herstellung, wobei man für trockene, reifere Haut eher fettige Produkte wie Bananen und Avocados nehmen sollte, da sie reichhaltig sind. Für unreife oder normale Haut sind Tomaten und Gurken am pflegereichsten, weil sie eine klärende und reinigende Wirkung haben. Zudem eignen sich tierische Produkte wie Eier und Quark sowie Joghurt auch gut zum Herstellen von Gesichtsmasken, da sie auch sehr reichhaltig sind. Die selbst gemischten Masken dann nicht länger als 24 Stunden im Kühlschrank aufbewahren. Vor dem Auftragen sollte das Gesicht gereinigt werden und von Make-up befreit sein, damit die Poren nicht verstopft sind. Somit dringen die Pflegesubstanzen besser ein. Die Augenpartie wird wie bei anderen Masken auch, ausgespart.

 

 

 

 

 

 Zutaten selbstgemachter Gesichtsmasken

  • Heilerde oder Heilkreide
  • Öl (zum Beispiel Arganöl)
  • Wasser, Milch oder Buttermilch
  • Joghurt, Quark und Ei
  • Kleie oder Haferflocken
  • Apfel, Banane, Ananas, Papaya, Kiwi, Erdbeeren und anderes Obst
  • gemahlene Mandeln und Nüsse
  • Meersalz oder grober Zucker (vor allem für Peeling Masken)
  • HonigArganöl
  • Hefe
  • Algen
  • Leinsamen
  • Tomaten, Gurken, Karotten, Avocado
  • Zitronen-, Karotten- und Orangensaft
  • Kakaopulver, Kaffee
  • Sahne
  • Teebaumöl
  • Kamillentee, Grüntee und andere Teesorten

 

 

Neue Haarfarbe? So schützen Sie Ihre Haare!

 

 

Ob blond, braun, schwarz oder in knalligen Farben wie pink und blau… Haare färben ist schwer im Trend. Die Motive für einen Farbwechsel sind unterschiedlich; Während die einen sich nach einer „spannenderen“ Haarfarbe sehnen, möchten andere vielleicht die ersten grauen Haare vertuschen oder aber einfach mal was Neues ausprobieren.

 

Wie verläuft der Prozess zu einer neuen Haarfarbe?

 

So unterschiedlich die Beweggründe für eine neue Haarfarbe sind, das Vorgehen ist immer dasselbe. Zunächst wird die äußere Schicht der Haare mit hochkonzentriertem Wasserstoff aufgebrochen. So kommen die Chemikalien an die richtige Stelle, nämlich an die Pigmente heran. Die Pigmente sind der Farbstoff unserer Haare.

 

Sollen die Haare nun heller gefärbt werden, lösen die Chemikalien die Farbe aus den Haaren; Soll eine dunklere Haarfarbe erreicht werden, werden neue Pigmente eingelagert. So einfach ist es.

Doch viele vergessen, dass so beanspruchtes Haar besonders viel Aufmerksamkeit braucht.

 

Denn wenn die durch den Wasserstoff geschädigten Haare nicht intensiv gepflegt werden, hat man nicht lange Freude an der neuen Farbe:

Das Haar wird brüchig, die Spitzen trocknen aus und brechen womöglich, die Farbe findet keinen Halt in den aufgebrochenen Strukturen und wäscht sich schneller aus… die Folgen sind zahlreich und unschön. Letztlich hat man das Haar schnell „kaputt gefärbt“.

 

Hilft Arganöl denn, die Haare wieder gesund zu pflegen?

 

Die Wirksamkeit von Arganöl in der Pflege von durch chemische Haarfarbe geschädigten Haaren ist wissenschaftlich bewiesen! Das Pflegen der frisch gefärbten Haare mit einer Kur aus Arganöl bewirkt:

 

  • Arganöl pflegt die HaareKein Austrocknen der Haare
  • Keine Widerspenstigkeit beim Kämmen und Bürsten
  • Kein Haarausfall durch zerstörte Haarwurzeln
  • Kein beschleunigtes Auswaschen der Haarfarbe

 

Wie diese Kur gemacht und angewandt wird, können Sie gerne HIER nachlesen.

Verwenden Sie Arganöl um Ihren Haaren optimale Pflege zukommen zu lassen. So hält Ihre Haarfarbe länger, sieht glänzender und gesünder aus. Mittlerweile gibt es auch viele Shampoos, die sich damit rühmen, Arganöl zu beinhalten. Doch Vorsicht: Der Anteil an echtem, wertvollen Arganöl ist oft kaum spürbar oder aber das Öl ist von vornherein minderwertig verarbeitet. Nutzen Sie besser reines Öl. So sichern Sie sich beste Qualität, beste Wirksamkeit und beste Nachhaltigkeit.