Schlagwort-Archiv: Krebserkrankungen

Wirkung von Arganöl erneut wissenschaftlich bestätigt

 

Auf diesem Portal sind bereits etliche Studien zur Wirkung von Arganöl gebündelt worden. Darunter die positive Wirkung bei Rheuma, entzündlichen Krankheiten, Alzheimer und sogar bei Krebserkrankungen. Auch die Schöhnheit wird positiv beeinflusst, so sorgt Arganöl für glanzvolles Haar und gesunde Nägel und Haut. Im Folgenden, stellen wir Ihnen eine weitere Studie zu Arganöl vor.

 

 

Das Magazin „Forschung und Wissen“ berichtet:

Französische Wissenschaftler bestätigen, dass Arganöl ein wirkungsvolles Naturheilmittel ist und den Körper vor verschiedenen Umweltgiften und zusätzlich die Haut vor vorzeitiger Alterung schützt.“

 

Hohe Dosis an Tokopherolen

 

Die Forscher der Universität Paul Verlaine, in Metz, haben die hohe Dosis an Tokopherolen (Stoffe die den Köper vor Umweltgiften schützen) im Arganöl nachgewiesen. Ebenfalls haben sie das hohe Vorkommen an Triterpenalkoholen und Phenole bestätigt. Diese sind u.a. dafür verantwortlich freie Radikale abzufangen, das schützt die Haut vor Alterungsprozessen.

 

Dr. med. Peter Schleicher, Leiter des Instituts zur Erforschung neuer Therapieverfahren chronischer Erkrankungen und Immunologie in München bestätigt, die wirkungsvolle Zusammensetzung des Arganöl:

 „Die antioxidative Wirkung von Arganöl ist im Vergleich zu Olivenöl 30 bis 50 Prozent höher. Inhaltsstoffe wie Spinasterol und Schottenol findet man sehr selten in Pflanzen. Sie stehen derzeit weltweit im Blickpunkt der Forschung und können uns vor Brust- und Prostatakrebs schützen. Aus diesem Grund beteiligt sich an den wissenschaftlichen Studien zur Erforschung der medizinischen Wirksamkeit des Arganöls hat sich neben der Universität Paul Verlaine auch das deutsche Krebsforschungszentrum. Mittlerweile ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass bei Einnahme von Arganöl ein fünfmal geringeres Krebsrisiko herrscht. Hinzu kommt die entzündungshemmende Kraft und die starke durchblutungsfördernde Wirkung.

 

Tägliche Einnahme von Arganöl empfohlen

 

Nehmen Sie also präventiv eine Portion Arganöl zu sich. Ob als Öl oder in Kapselform, das bleibt natürlich Ihnen überlassen. Schmecken Sie Gerichte mit dem nussig-angehauchten Öl ab, oder nehmen Sie täglich eine Kapsel zum Frühstück zu sich. Sie werden sich besser fühlen und von den Effekten profitieren.