Schlagwort-Archiv: Hautzellen

Wie Glykan Ihre Haut verjüngern lässt

 

Hollywood setzt Beautytrends, die Jung und Alt, wie Frauen und Männer beeinflussen. In den Medien ist dabei dauerhaft die Jugend ein Thema: In Hollywood wollen alle 40jährigen noch wie 20 aussehen. Dabei spielt natürlich das Aussehen der Haut die größte Rolle, da schlaffe Haut und tiefe Falten das echte Alter meist verraten. Natürlich helfen die Stars und Sternchen gerne mit teuren Pflegeprodukten und Botox nach, was sich der Durchschnittsbürger nicht leisten kann und auch gefährlich für die eigene Gesundheit ist.
Umso besser sind die Neuigkeiten, dass Dermatologen nun fest davon überzeugt sind, das Hautaltern aufhalten zu können. In Kombination mit Arganöl könnte diese Entdeckung eine der größten Durchbrüche im Anti-Aging-Bereich sein.

 

Glykan – Der Schlüssel gegen Haut-Alterung

 

Bis zum 30. Lebensjahr hat jeder Mensch Falteneinen Überfluss des Zuckers Glykan auf der Hautoberfläche. Nach dem 30. Lebensjahr beginnt der Glykangehalt signifikant zu sinken. Bis zu Ihrem 60. Lebensjahr ist der Gehalt an Zucker auf Ihrer Hautoberfläche um 50% gesunken! Und die restlichen 50% des übrig gebliebenen Glykans wirken nicht mehr so wie vorher. Die Folge: Ihre Haut wird angreifbar, bekommt Risse und Falten und oberflächliche Wunden verheilen nicht mehr so schnell wie früher.
Solange die Haut einen Überfluss an Glykan hat, kann sie effizienter arbeiten, heißt sie wirft beschädigte oder abgestorbene Hautzellen schneller ab und hält unsere Haut glatt und jung. Sobald der Glykangehalt nun sinkt, wird die Abwehrkraft der Haut schwächer. Die Folge: Unbeschädigte Zellen werden nicht mehr effizient beschützt und die beschädigten Zellen nicht mehr ausreichend zerstört, heißt die Haut altert.

 

Hautcreme in Kombination mit Arganöl

 

Das Auftragen einer Hautcreme, die Glykan enthält, sollte doch ausreichen, um meine Haut am Altern zu hindern, da der fehlende Haushalt dank der Creme ersetzt wird? Dies sollte man meinen, doch mit diesem Denken müssten Sie sich mehrmals täglich eincremen, was nicht nur dem Portemonnaie schlecht tut, sondern auch zu zeitaufwändig wäre.
Wenn Sie jedoch etwas SpinosaMax Arganöl zur Creme beigeben (2/3 Creme zu 1/3 SpinosaMax Arganöl), wird das Glykan in der Haut konserviert, da dank dem Arganöl die Haut den gesamten Tag geschmeidig und angenehm feucht bleibt (Anti-Aging).
So kann nicht nur Ihre Haut optimal Arbeiten und die beschädigten Hautzellen wieder schneller abtöten, sondern Ihre Haut erstrahlt auch wieder in einem neuen Glanz und Sie sehen dank einer gepflegten Haut deutlich jünger aus – Arganöl ist das wirksamste Anti-Aging Mittel der Welt!

 

Arganöl – das Wundermittel für die Schönheit?

Seit geraumer Zeit  hört man immer wieder von der universellen Wirkung von Beauty –Ölen, vor allem dem Wundermittel Arganöl werden viele positive Eigenschaften nachgesagt. Doch was steckt dahinter und was macht es besser als die herkömmlichen Cremes.

 

Der Unterschied

 

Beauty-Öle ziehen beim Auftragen sofort in die Haut ein und vermitteln über einen gewissen Zeitraum ein lange andauerndes Gefühl einer reichhaltig  gepflegten und weichen Haut. Außerdem hat der Verbraucher eine viel bessere Übersicht über die Inhaltsstoffe bei der Verwendung von Ölen. Denn in Cremes befinden sich oft Inhaltsstoffe mit denen man nicht vertraut ist. Somit kann manMassagen mit Arganöl beleben Körper und Geist bei Verwendung eines guten Öls meist sicher sein das man seiner Haut nicht schadet.

Das Besondere an dem Arganöl  sind die in dem Öl enthaltenen natürlichen Antioxidantien diese haben eine wichtige Schutzfunktion für das Immunsystem und fördern die Produktion gesunder Hautzellen .Die Carotinoide im Arganöl führen außerdem zu einem wesentlich jüngerem Aussehen. Es ist also eins der wenigen naturgegebenen Anti-Aging-Mittel und  kann aufgrund seiner hohen Konzentration an Vitamin-E geschädigtes Gewebe vitalisieren.  Auch kann es dazu verwendet werden geschädigtes  Haar wieder zu beleben und um strapazierte Fingernägel zu pflegen.

 

Die Anwendung

 

Körperöle sollte man am besten auf die feuchte Haut  auftragen, also am besten direkt nach der Dusche. Dadurch schließt die Haut die eigene Feuchtigkeit ein und einem schnellen Austrocknen wird erstmal vorgebeugt. Eine regelmäßige Verwendung des Arganöls führt letztlich zu einer dauerhaft gepflegten Haut.

Darüber hinaus dient es nicht nur der Schönheit sondern auch der Gesundheit, denn es kann auch zur Bekämpfung von Hautkrankheiten verwendet werden wie Neurodermitis oder Akne. Auch zur Stärkung des Immunsystems führt die Einnahme von nur wenigen Tropfen täglich.

Warten Sie also nicht länger und überzeugen Sie sich selbst von der universellen Wirkung des Arganöls. Probieren Sie das Arganöl Spinosa Max von Dr. Jokar und tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes.