Schlagwort-Archiv: Hautpflege

Arganöl hilft gegen Hautveränderungen im Alter

 

Hautveränderungen

 

Im Alter wird die Haut immer trockener. Man kann die Haut immer weniger belasten. Denn schon bei den kleinsten Irritationen reagiert die Haut. Es kommt zu Ekzemen und Entzündungen. Im hohen Alter ist es außerdem üblich das die Haut eine neue Allergie aufweist. Folgen wie unter anderem, Juckreiz, Ekzeme und schuppige, trockene Haut sind Anzeichen einer solchen Allergie. Eine Systematische Pflege ist besonders im hohen Alter wichtig

 

Es gibt verschiedene äußere und innere Einflüsse die dafür sorgen dass die Haut sich im Alter verändert. Die wichtigsten äußeren sind:

  • Das Klima
  • UV-Strahlung
  • Alkohol-und Zigarettenkonsum

 

Zu den wichtigsten inneren Einflüssen zählen:

 

  • Die Hormone
  • Das Unterhautfettgewebe baut sich ab
  • Der Hauteigene Säureschutzmantel nimmt ab ⇒ Dünnere Haut ⇒ Weniger Elastizität
  • Das Immunsystem und das Herz-Kreislaufsystem

 

 

Arganöl gegen Sonnenbrand

 

Die Schalen der Argannuss

Mit dem Super Arganöl+ von Dr. Jokar kann man die Folgen von den meisten obengenannten Einflüssen lindern.

Das Wundermittel Arganöl hat nämlich mehrere schützende Eigenschaften. Sowie eine Hautschützende Eigenschaft. Zudem ist es Empfehlenswert, für die Behandlung eines Sonnenbrandes. Das Vitamin E und die ungesättigten Fettsäuren helfen bei der Zellerneuerung. Außerdem kann mit Arganöl eine Sonnenallergie verhindert werden. Das ist im hohen Alter besonders wichtig. Nämlich, wird dann das Immunsystem schwächer, und kann so leichter eine Sonnenallergie zu Folge haben. Dies kann verhindert werden durch eine innerliche Einnahme, und durch das einreiben des Öls.

 

Keine Trockene Haut und Ekzeme mehr

 

Wirkung von Phytosterine und Triterpenoide erklärt.

Außerdem schützt es gegen trockene Haut. Pflanzenstoffe die im Öl enthalten sind, sorgen für eine Speicherung der Feuchtigkeit innerhalb der Zellen. Diese Stoffe sind Phytosterine und Triterpenoide. Denn im hohen Alter nimmt der Wassergehalt ab, und sinkt unter 10%. So kommt es dass die Haut nicht mehr geschmeidig bleibt sondern rau und rissig wird. Diese Hautrisse führen zu Feuchtigkeitsverlust.  Und genau das verhindern die Zwei Stoffe.

 

Zudem aktivieren die Stoffe den Hautstoffwechsel. So wird die Talgproduktion gesteuert, was dafür sorgt dass die Haut wieder Feuchtigkeit aufnehmen kann, und so wieder geschmeidig wird. Das Eingreifen vom Arganöl in den Fettstoffwechsel der Haut, hilft auch bei Schwankungen der Hormone. Ebenso hilft das Öl gegen schädliche äußere Einflüsse.

 

Super Arganöl+ von Dr. Jokar

Arganöl hilft zudem noch gegen Ekzeme und Pickel. Es funktioniert wie oben erklärt. Das Öl sorgt für eine Regulierung der Talkproduktion. Womit die Ekzeme und Pickel weniger werden. Außerdem hat es eine Antibakterielle Wirkung und sorgt dafür dass sich Entzündungen reduzieren.

 

 

Unser Tipp:

Reiben Sie Ihre Haut (bzw. Problemzone) mehrmals täglich mit Arganöl ein und nehmen zusätzlich 1 Esslöffel zu sich. So haben Sie den doppelten Effekt: Schutz und Schönheit von außen und innen!

Arganöl zur Haut- und Haarpflege

Wie Arganöl hilft zur Haar- und Hautpflege beizutragen

 

Arganöl zur Haarpflege

Pures Arganöl, eignet sich hervorragend zu Haarpflege. Hilfreich sind hierbei die wirksamen Bestandteile an Phytosterinen, Squalen, Ferulasäure, Vitamin E und Polyphenol, strapaziertes Haar zu glätten und ihm Glanz und Elastizität zurückzugeben.

 

Arganöl für eine perfekte Haarölkur

Auch bei Schuppen oder extrem trockene Kopfhaut kann es helfen. In diesem Fall wirs das Öl nach der Haarwäsche in die Kopfhaut einmassiert. Eine halbe Stunde sollte es unter einem Handtuch einwirken und anschließend ausgewaschen werden.

 

Die Massage soll dabei helfen, die Kopfhaut zu pflegen und die Haarwurzeln zu stärken. Dies fördert den natürlichen Haarwuchs und gibt dem Haar seine Fülle zurück. Dabei kann seine Anwendung sogar Haarausfall deutlich verringern oder frühzeitiges Ergrauen verlangsamen.

 

Speziell zur Haarpflege bei Haarausfall hat sich eine Mischung von Arganöl und einigen Tropfen wohlriechendem Thymianöl zur Massage der Kopfhaut als sehr wirksam erwiesen.

 

Arganöl zur Hautpflege

Die Fähigkeit, die Zellregeneration zu fördern, ist durch Praxisbeispiele belegt: Die regelmäßige Anwendung von Produkten mit oder aus Arganöl hilft, Falten zu glätten und die Frische und Spannkraft der Haut zu verbessern.

 

Wer an Neurodermitis oder Ekzemen leidet, könnte hier eine Lösung seiner Probleme finden, denn auch hier wirkt das Öl entzündungshemmend und pflegt die strapazierte Haut, die bei diesen Erkrankungen zudem extrem austrocknet, sich schuppt und ganz besonders empfindlich auf äußere wie innere Einflüsse reagiert.

 

Und wer bisher vergeblich nach einem Mittel für unreine Haut und Akne gesucht hat, ist mit dem wertvollen Öl ebenfalls bestens beraten. Hier greift die desinfizierende, antibakterielle Wirkung, die ein rasches Abheilen entzündeter Hautbereiche ermöglicht. Wir empfehlen, immer reines Arganöl zu verwenden.

 

Arganöl eignet sich zudem gut

  • als Massageöl
  • als Bestandteil von Badezusätzen
  • in Mischungen für Gesichtsmasken
  • als gesunde alternative zu Sonnenblumenöl

Drei Teelöffel pro Tag – etwa im Salatdressing – reichen, um in den Genuss der gesundheitsförderlichen Eigenschaften des Öls zu kommen. Zur äußerlichen Anwendung wird etwa ein Esslöffel reines, kalt gepresstes Arganöl mit Heilerde vermischt und als Packung verwendet.

Tattoos pflegen mit Arganöl

 

Im Sommer sind die Körperzeichnungen die eye-catcher schlecht hin. Tattoos sind in letzter Zeit total trendig. Ob es Namen der Geliebten oder Figuren sind, die Deutschen stehen einfach auf die Körperzeichnungen. Vorbei sind sie Zeiten wo Tattoos die Zeichen eine Knastaufenthalt waren. Wenn auch Sie sich diesen wichtigen Schritt schon gewagt haben, und nach geeignetem Wege suche es richtig zu pflegen dann sind Sie hier richtig. Man muss die frische Tattoo sorgfältig pflegen sonst wird die Wunde sich infizieren. Es gibt Sachen die man beachten sollte: Die Wunde muss heilen und man muss eine Wundinfektion vermeiden. Man sollte parfümierte Duschgels nicht in Kontakt bringen mit dem frischen Tattoo. Vollbad und Sport sollten auch vermieden werden.

 

Tattoo
Nachdem die Wunde geheilt ist, ist die Hautpflege der nächste Schritt. Beachten Sie, dass Sie das Tattoo nicht mit Pflegeprodukten in Berührung bringen, die Alkohol oder andere chemische Zusätze enthalten. Sie müssen die Stelle regelmäßig mit reichhaltigen Ölen einreiben. Arganöl ist dafür super geeignet. Es pflegt die Haut und hält das Tattoo frisch.
Arganöl wird aus den Früchten der Argania Spinosa gewonnen, welches nur im Südwesten Marokkos wächst. Das Arganöl ist super geeignet für die Hautpflege. Es ist eine Anti-Aging Mittel. Durch die reichlich vorhandene Antioxidantien und die höhere Anteil von Vitamin E, verlangsamt das Öl Hautalterung. . Besonders das ARGANÖL mit SpinosaMAX bietet sich für die Behandlung an, es ist frei von Chemikalien und Zusätzen, eignet sich somit ausgezeichnet zur Haut- und Geschichtspflege

 

Mit strahlender Haut durch die kühle Jahreszeit

Die richtige Hautpflege ist für jede Jahreszeit essentiell. Jetzt wo der Sommer sich dem Ende nähert, wird es nun Zeit unsere Haut auf die kalten Herbsttage vorzubereiten. Dafür eignet sich Arganöl besonders gut. Schon in vielen Tests hat sich gezeigt, dass es die Haut nach regelmäßiger Anwendung  dauerhaft mit Feuchtigkeit versorgt.

Haben Sie besonders trockene Haut? Möchten Sie äußerlich frischer und glatter aussehen? Dann ist das Arganöl für Sie die beste Lösung. Es hält die Spannkraft der Haut aufrecht und sorgt für ein  glattes Hautgefühl.

 

Arganöl spendet FeuchtigkeitSpenden Sie Ihrer Haut Feuchtigkeit und Spannkraft mit Arganöl

Das Besondere an dem Arganöl  sind die in dem Öl enthaltenen Antioxidantien diese haben eine besondere Abwehrfunktion für das Immunsystem und fördern die Produktion vollwertiger  Hautzellen. Die Carotinoide im Arganöl erwecken den Effekt eines jüngeren Aussehens. Man spricht hier also von einem der wenigen Mittel welches geschädigte Haut nicht nur vitalisieren sondern auch dauerhaft vor den äußeren Einflüssen der Natur schützt.

Darüber hinaus kann Arganöl dem schlaffer werden der Haut entgegen wirken. Somit wirken  Sie nicht nur frischer sondern auch gleichzeitig entspannter. Sie können es auch in Ihre Ernährung einbauen. Es eignet sich für eine Vielzahl von Gerichten der kalten Küche, wie für Salate oder auch für  verschiedene Fleisch-und Fischgerichte.

 

Viele weitere Vorteile des Öls für die Haut

 

Selbst bei Hautkrankheiten wie Akne oder auch Neurodermitis hat sich das Arganöl als wirksames Behandlungsmittel bewiesen. Weshalb es in aller Munde hoch gelobt wird. Diese universelle Wirksamkeit  macht das Arganöl so kostbar und erklärt die schnell steigende Nachfrage.
Es kann in Form von Präparaten eingenommen werden aber auch äußerlich aufgetragen werden. Das Argan hat somit eine medizinische und auch gleichzeitig kosmetische Wirkung.
Sind Sie neugierig? Dann probieren Sie es schnell aus und überzeugen Sie sich selbst von der atemberaubenden Wirkung. Erwecken Sie Ihre Haut zum Leben und sagen Sie trockener und geschädigter Haut den Kampf an. Probieren Sie das Arganöl Spinosa Max von Dr. Jokar.

Ab in die Wüste mit ihren Falten – dank dem marokkanischem Gold

 

Jetzt wo der Frühling angebrochen ist, wird es nun Zeit unsere Haut nach dem langen Winter wieder strahlen zu lassen. Somit ist die richtige Hautpflege essentiell. Dafür eignet sich Arganöl besonders
gut. Schon in vielen Tests hat sich gezeigt, dass es die Haut schon nach kurzer Zeit sichtbar glättet.

 

Setzen Sie Ihren Falten ein Ende!

 

Sind Ihre Falten ein besonderer Störfaktor? Sie sind innerlich jung geblieben und doch möchten Sie auch äußerlich frischer und glatter aussehen. Dann ist Arganöl für Sie die beste Lösung. Es hält die Spannkraft der Haut aufrecht und glättet so auch tiefe Falten effektiv.

 

Wie wirkt Arganöl im Bezug auf Falten?

 

Das Besondere an dem Arganöl sind die in dem Öl enthaltenen natürlichen ASetzen Sie Ihren Falten mit Arganöl ein Endentioxidantien diese haben eine wichtige Schutzfunktion für das Immunsystem und fördern die Produktion gesunder Hautzellen. Die Carotinoide im Arganöl führen außerdem zu einem wesentlich jüngerem Aussehen. Es ist also eins der wenigen naturgegebenen Anti-Aging-Mittel und kann aufgrund seiner hohen Konzentration an Vitamin-E geschädigtes Gewebe vitalisieren.
Darüber hinaus kann Arganöl gegen Falten wirksam werden, wenn Sie es täglich in der Nahrung verwenden. Es eignet sich für verschiedene Gerichte der kalten Küche, wie für Salate oder auch für Fleisch-und Fischgerichte.

 

Arganöl für die Haut

 

Es kann letztlich auch gegen die verschiedensten gesundheitlichen Beschwerden eingesetzt werden.. Diese ziehen sich von Kreislaufbeschwerden und auch Herzproblemen bis hin zu als Mittel gegen Akne und anderen Hautproblemen. Diese Vielfalt an Wirkungen macht das Arganöl so kostbar und erklärt die stetig steigende Nachfrage.
Ein weiterer Faktor ist auch, dass unabhängige wissenschaftliche Untersuchungen und Gutachten bestätigen das schon nach wenigen Wochen, 84% der Befragten ein besseres Hautgefühl und sichtbar glattere Haut bemerken.
Warten Sie also nicht länger und überzeugen Sie sich selbst von der außergewöhnlichen Wirkung des Arganöls. Sagen Sie Ihren Falten den Kampf an und lassen Sie Ihre Haut in einem neuen Glanz erstrahlen.