Schlagwort-Archiv: Hautoberfläche

Anti-Aging und Gesichtspflege mit Arganöl

 

Nutzen Sie die heilende Kraft des Arganöls als natürliches Anti-Aging Mittel und wohltuende Gesichtspflege. Dank des enthaltenen Vitamin E und des hochwirksamen Antioxidans werden auf zellulärer Ebene freie Radikale abgewehrt. Dank diesem Effekt wird zugleich die Spannkraft und Vitalität der Haut und Haare aufrechterhalten.
Zudem verleihen die Carotinoide des Arganöls dem gesamten Hautbild ein wesentlich jüngeres Aussehen. Die enthaltenen Saponine kühlen die Haut, reduzieren vorhandene Falten deutlich und lindern gleichzeitig Entzündungen. Hinzu wird der Hydro-Lipid-Film verstärkt. Diese hauchdünne Schicht der Haut wird unbedingt benötigt und sorgt für die optimale Geschmeidigkeit der Hautoberfläche.

 

Von innen heraus Stärken gegen Falten

 

geschmeidige HautDas Arganöl hat neben seiner wichtigen Oxidantien und Mineralstoffen, noch einen hoch konzentrierten Anteil an Polyphenolen, was das Pflegerepertoire des Öls komplett macht. Polyphenole gehören zu der Gruppe von pflanzlichen Antioxidantien, die freie Radikale neutralisieren und die Produktion gesunder Hautzellen fördern. Selbst hartnäckige Hauterkrankungen wie Akne, trockene Ekzeme, Neurodermitis oder Schuppenflechten werden dank der Inhaltsstoffe des Arganöls gelindert. Für Anwender, die das Arganöl als reine Hautpflege anwenden, glättet das Ööl selbst intensiv ausgeprägte Falten, kann dem naturgegebenen Alterungsprozess der Haut beeinflussen und beseitigt ausgeprägte Krähenfüße.

 

Der simpelste Weg gegen vorzeitiges Altern

 

Die marokkanischen Berberfrauen beweisen es dadurch, dass sie an jedem Morgen während des Frühstücks einen Esslöffel des Arganöls in Kombination mit Honig einnehmen und dadurch ein jugendliches Aussehen über lange Zeit erhalten können. Zudem kann Arganöl gegen Falten wirksam werden, wenn es täglich in der Nahrung verwendet wird. Auf diese Weise baut das Öl einen wirksamen Schutz aus dem Innern des Körpers auf. Das Arganöl ist allerdings zu kostbar, um als Bratöl verwendet zu werden. Es eignet sich speziell für die kalte Küche oder als abschließende Gabe auf Fisch- und Fleischspeisen. Sein extrem feines, nussiges Aroma ähnelt im Geschmack dem Sesam und wird seit jeher in der marokkanischen Küche für Tajine, Salate oder als süße Verführung mit Datteln und Honig genossen.