Schlagwort-Archiv: Hauterkrankungen

Cellulite – was wirklich hilft

                                        Cellulite erfolgreich bekämpfen

 

Nahezu 90 % der Frauen können bestätigen, dass Cellulite lästig und unschön ist. Doch was viele nicht wissen: Sie ist zudem gesundheitsschädlich. Entgegen aller Behauptungen, ist übergewicht nicht der Grund für das Auftreten der Hautkrankheit. Cellulite tritt auf, wenn die Fasern, welche die Fettzellen im Bindegewebe zusammenhalten, schwächer werden und die Vernetzung der Fasern instabil wird. Dies passiert nicht nur in zunehmendem Alter, sondern tritt auch immer öfter bei Frauen in jungem Alter auf. Die Stärkung der Fasern, ist essenziell für den Zusammenhalt dieser, damit die Haut gestrafft und gepflegt wird und Hautkrankheiten jeglicher Art nicht auftretenCellulite .

 

Doch auch Cellulite ist kein Grund zur Verzweiflung – diese Tipps werden ihnen helfen den lästigen Begleiter ein für alle Mal loszuwerden:

 

1. Die richtige Ernährung

Eine gesunde Ernährung, bestehend aus genügend Wasser (mindestens 2 Liter am Tag), fettarmen Speisen in Kombination mit Kaliumreichen Nahrungsmitteln wie Kartoffeln & Ingwer sind wichtige Nährstoffbringer und helfen dem Körper Cellulite zu bekämpfen. Das Wasser trägt dazu bei der Haut genügend Feuchtigkeit zu spenden und zu entschlacken. Früchte wie Bananen, Goji Beeren und Aprikosen, tragen ebenfalls zu schöner, glatter Haut bei. Auf Salz sollte grundsätzlich verzichtet werden. Alternativ eignen sich auch diverse Diäten bei denen auf Fleisch verzichtet wird.

 

2. Sportliche Betätigung

Vor allem intesives Training trägt dazu bei, Cellulite zu vermeiden und sie zu bekämpfen.              Gezieltes Krafttraining, Problemzonen-Gymnastik und mindestens 30 Minuten Ausdauertraining am Tag, tragen nicht nur dazu bei unnötige Pfunde loszuwerden, sondern helfen auch, dauerhaft zur Straffung der Haut beizutragen. Ideal eignen sich hierfür auch Fahrrad fahren, schwimmen, joggen oder der 3 malige Besuch im Fitnesstudio die Woche.

 

3. Arganöl als Wundermittel

Arganöl ist reich an Vitamin E und anderen wichtigen Nährstoffen. Das Wundermittel aus Marokko spendet Feuchtigkeit und stärkt das Bindegewebe, was zu straffer, gesunder, glatter Haut führt. Bereits 3 Esslöffel am Tag können helfen.

 

Cellulitis – Kein Synonym für Cellulite

 

Zunächst wirken die beiden Begriffe sehr ähnlich. Deswegen fällt es meist gar nicht sofort auf, wenn Cellulitis fälschlicherweise ebenfalls als Begriff für die klassischen Dellen an den Oberschenkeln verwendet wird. Dabei bezeichnet Cellulitis etwas ganz anderes als die ungefährliche, wenn auch oft als unschön empfundene, ˶Orangenhaut“.

 

Was ist Cellulite?

 

Cellulite, umgangssprachlich gerne auch mal ˶Orangenhaut“ genannt, ist keine Krankheit. Es handelt sich lediglich um das äußere Anzeichen dafür, dass das Bindegewebe aufgrund von fortschreitendem Alter und Hormonumstellungen geschwächt ist. Genaueres über Cellulite an sich und wie Sie mit Arganöl dagegen vorgehen können, ist in diesem Artikel HIER für Sie aufgeführt.

 

Was ist Cellulitis?

Trauriges Kind

Cellulitis ist eine ernstzunehmende Entzündung im unteren Hautgewebe. Das entzündete Gewebe bereitet Schmerzen und es besteht die Gefahr, dass die Entzündung sich weiter im Körper verteilt. Am häufigsten sind Kinder betroffen. Im Gegensatz zu Cellulite können hier Personen jedes Geschlechts und jedes Alters betroffen sein!

 

Die Entzündung tritt meist im Gesicht oder aber an den Beinen auf, aber es können prinzipiell alle Regionen befallen werden.

 

 

Eine akute Cellulitis äußert sich mit:

  • einer starken Rötung einer begrenzten Stelle
  • Fieber
  • Schmerzen.

 

 

Aufgrund der Ähnlichkeit zu dem Begriff Cellulite spricht man im Deutschen inzwischen häufiger von Phlegmonen anstelle von Cellulitis, um weitere Verwechslungen zu unterbinden.

 

Wie und wieso hilft Arganöl?

 

Arganöl wirkt aufgrund seiner einzigartigen Zusammensetzung entzündungshemmend, wenn es innerliche Anwendung findet. Deswegen wird der Verzehr von Arganöl bei jeder Art von Entzündung sehr empfohlen. Bei einem akuten Fall von Cellulitis kann es das Abheilen so sanft unterstützen und das Zellgewebe stärken.

Eine Behandlung mit Antibiotika ist allerdings bei einer akuten Cellulitis unumgänglich! Suchen Sie deshalb auf jeden Fall einen Arzt auf, wenn Sie verdächtige Rötungen entdecken.

 

Arganöl ist ein wertvoller Helfer bei der Gesundheit. Dank seinen antioxidativen Inhaltsstoffen, die durch Bindung schädlicher Stoffe den Körper schützen sowie seinem hohen Anteil an Vitamin E, das für Zellregeneration verantwortlich ist, bietet es genau das, was Ihr Körper im Fall jedweger Entzündung benötigt.

Informieren Sie sich doch hier auf unserer Seite über Arganöl, beispielsweise über die Herkunft und die Anwendung dieses wertvollen Geschenks der Natur. Sie werden sehen, dass Arganöl Ihnen das bietet, was Sie verdienen: Nur das Beste.

Anti-Aging und Gesichtspflege mit Arganöl

 

Nutzen Sie die heilende Kraft des Arganöls als natürliches Anti-Aging Mittel und wohltuende Gesichtspflege. Dank des enthaltenen Vitamin E und des hochwirksamen Antioxidans werden auf zellulärer Ebene freie Radikale abgewehrt. Dank diesem Effekt wird zugleich die Spannkraft und Vitalität der Haut und Haare aufrechterhalten.
Zudem verleihen die Carotinoide des Arganöls dem gesamten Hautbild ein wesentlich jüngeres Aussehen. Die enthaltenen Saponine kühlen die Haut, reduzieren vorhandene Falten deutlich und lindern gleichzeitig Entzündungen. Hinzu wird der Hydro-Lipid-Film verstärkt. Diese hauchdünne Schicht der Haut wird unbedingt benötigt und sorgt für die optimale Geschmeidigkeit der Hautoberfläche.

 

Von innen heraus Stärken gegen Falten

 

geschmeidige HautDas Arganöl hat neben seiner wichtigen Oxidantien und Mineralstoffen, noch einen hoch konzentrierten Anteil an Polyphenolen, was das Pflegerepertoire des Öls komplett macht. Polyphenole gehören zu der Gruppe von pflanzlichen Antioxidantien, die freie Radikale neutralisieren und die Produktion gesunder Hautzellen fördern. Selbst hartnäckige Hauterkrankungen wie Akne, trockene Ekzeme, Neurodermitis oder Schuppenflechten werden dank der Inhaltsstoffe des Arganöls gelindert. Für Anwender, die das Arganöl als reine Hautpflege anwenden, glättet das Ööl selbst intensiv ausgeprägte Falten, kann dem naturgegebenen Alterungsprozess der Haut beeinflussen und beseitigt ausgeprägte Krähenfüße.

 

Der simpelste Weg gegen vorzeitiges Altern

 

Die marokkanischen Berberfrauen beweisen es dadurch, dass sie an jedem Morgen während des Frühstücks einen Esslöffel des Arganöls in Kombination mit Honig einnehmen und dadurch ein jugendliches Aussehen über lange Zeit erhalten können. Zudem kann Arganöl gegen Falten wirksam werden, wenn es täglich in der Nahrung verwendet wird. Auf diese Weise baut das Öl einen wirksamen Schutz aus dem Innern des Körpers auf. Das Arganöl ist allerdings zu kostbar, um als Bratöl verwendet zu werden. Es eignet sich speziell für die kalte Küche oder als abschließende Gabe auf Fisch- und Fleischspeisen. Sein extrem feines, nussiges Aroma ähnelt im Geschmack dem Sesam und wird seit jeher in der marokkanischen Küche für Tajine, Salate oder als süße Verführung mit Datteln und Honig genossen.

 

Arganöl für das Immunsystem

 

Es ist immer wieder die Rede von der heilenden Wirkung von Arganöl und den dadurch hohen Preis. Aber worin liegt die Besonderheit dieses Produktes und wodurch wird der hohe Preis gerechtfertigt?

 

Wie unterstützt das Öl das Immunsystem?

 

Das Arganöl kann vielfältig verwendet werden, da es auf das Immunsystem einen positiven Einfluss hat. Es hilft bei  Kreislaufproblemen und auch Darmbeschwerden, oder es wird auch als Mittel gegen Akne, Neurodermitis und  anderen Hauterkrankungen empfohlen. Bei Gelenkbeschwerden sowie Rheuma und auch Alzheimer kann es auch sehr wirksam sein.
Die Hauptbestandteile des Öls setzten sich aus Oleinsäure –und Linolsäure zusammen, diese zählen zu den ungesättigten Fettsäuren. Darüber hinaus hat das Öl einen sehr hohen Anteil an natürlichen Antioxidantien, diese schützen vor freien Radikalen, die den Körper angreifen  und beispielsweise Krebs verursachen können. Besonders wichtig ist  der Stoff Alpha-Tokopherol zu nennen, dieser besitzt eine der stärksten Vitamin –E Aktivitäten überhaupt.

 

Die aufwendige Ernte

 

Das Öl steckt in den Früchten  der Arganie. Um einen Arganbaum ZiegenLiter zu gewinnen benötigt man 30 Kilo der Samen die sich im inneren der Früchte befinden. Somit braucht man etwa fünf Bäume, daraus resultiert letztlich der hohe Preis des Öls. Die Investition in das sogenannte „ Marokkanische Gold “  lohnt sich da es für unser Immunsystem sehr wertvoll ist. Man muss täglich nur kleine Mengen in Form von Nahrungsergänzungsmittelen oder auch Kapseln zu sich nehmen um eine ausreichende Wirkung zu erzielen.
Bei Beschaffung des Arganöls sollte man genau auf die Qualität achten (SpinosaMAX!), denn durch die große Nachfrage kommt es immer wieder dazu, dass Fälschungen angeboten werden. Dies liegt daran, dass es in Marokko keine verpflichtenden Kriterien gibt. Ein Indiz für eine hervorragende Qualität sind die Ziegen. Jetzt fragen Sie sich bestimmt, was Ziegen mit einem hochwertigen Arganöl zutun haben. Jedoch ist die Antwort eben so verblüffend wie einfach: Die marokkansichen Ziegen haben über die Jahrtausende ein perfektes Gespühr für die besten Früchte. Da die Arganbäume eher in die Breite als in die Höhe wachsen, ist es für die Tiere umso einfacher, die Früchte direkt vom Baum zu fressen (s. Bild). Daher verlassen sich viele Bauern auf das Gespühr der Vierbeiner. Denoch sollte man sich vor Anschaffung gründlich über die Händler informieren.

 

Arganöl für das Immunsystem

 

Worin liegt die Besonderheit dieses Produktes und wodurch wird der hohe Preis gerechtfertigt? Es ist daher immer wieder die Rede von der heilenden Wirkung von Arganöl und den dadurch entstehenden Preisen.

 

Welchen Nutzen können Sie ziehen?

 

Das Arganöl kann vielfältig verwendet werden, da es auf das Immunsystem einen positiven Einfluss hat. Diesen Effekt sollte man nicht unterschätzen, da unsere Lebenszeit von der Stabilität und der Gesundheit unseres Immunsytems abhängt. Es hilft bei  Kreislaufproblemen und Darmbeschwerden, oder es wird auch als Mittel gegen Akne, Neurodermitis und  anderen Hauterkrankungen empfohlen. Bei Gelenkbeschwerden, sowie Rheuma und auch Alzheimer kann es sehr wirksam sein.

 

Dank dieser Inhaltsstoffe wird Arganöl so wertvoll

Arganöl unterstützt das Immunsystem

Das Öl steckt in den Früchten  der Arganie. Um einen Liter zu gewinnen benötigt man 30 Kilo der Samen, die sich im inneren der Früchte befinden. Somit braucht man etwa die Früchte von fünf Bäumen, woraus letztlich der hohe Preis des Öls gerechtfertigt wird. Die Investition in das sogenannte „Marokkanische Gold“  lohnt sich, da es für unser Immunsystem sehr wertvoll ist. Man muss täglich nur kleine Mengen in Form von purem Öl, Nahrungsergänzungsmitteln oder auch Kapseln zu sich nehmen, um eine ausreichende Wirkung zu erzielen.
Die Hauptbestandteile des Öls setzen sich aus Oleinsäure –und Linolsäure zusammen, die zu den ungesättigten Fettsäuren zählen. Darüber hinaus hat das Öl einen sehr hohen Anteil an natürlichen Antioxidantien, diese  schützen vor freien Radikalen, die den
Körper angreifen  und beispielsweise Krebs verursachen können. Besonders wichtig ist der Stoff Alpha-Tokopherol zu nennen,
dieser besitzt eine der stärksten Vitamin–E  Aktivitäten überhaupt.

 

Um Enttäuschungen zu Vermeiden – auf die Qulität achten

 

Bei Beschaffung des Arganöls sollte man genau auf die Qualität achten, denn durch die große Nachfrage kommt es immer wieder dazu, dass Fälschungen angeboten werden. Dies liegt daran, dass es in Marokko keine verpflichtenden Kriterien gibt. Somit sollte man sich vor Anschaffung gründlich über die Händler informieren. Zudem sollte das Hauptaugenmerk auf das SpinosaMAX – Gütesiegel gelegt werden. Nur wenn dieses vorhanden ist, kann man von einem reinen Produkt ausgehen und die volle Wirkung des Argans erwarten. Wenn Sie also auf ein Angebot stoßen, dass zu schön ist um wahr zu sein, achten Sie dringend auf solche Kriterien und informieren Sie sich gegebenenfalls zusätzlich im Internet, um alle Unklarheiten zu beseitigen und ein reines Produkt zu erhalten.