Schlagwort-Archiv: Haarprobleme

Tschüss Frizz!

Was hilft wirklich gegen krauses Haar?

Das Wort Frizz kommt aus dem englischen und bedeutet so viel wie Kräuseln. Gemeint ist damit jedoch nicht eine schöne Lockenfrisur, sondern abstehende, spröde und strohige Haare. Da ist es egal ob sie dünnes, feines oder dickes Haar haben, Frizz trifft die meisten Frauen irgendwann. Oft tritt dieses Problem bei zu hoher Luftfeuchtigkeit draußen oder zu trockener Luft auf. Die Haare fliegen in alle Richtungen und lassen sich nur schwer in eine Frisur bändigen.

Viele Frauen versuchen ihre Frizz-Haare mit Haarprodukten zu pflegen, die Silikone enthalten. Jedoch pflegen diese Silikone die Haare nicht, sie verbessern nur deren Optik. Sie füllen brüchige Stellen auf und glätten die Haare. Das sorgt für ein gesundes und seidiges Aussehen. Mit der Zeit hinterlassen diese Produkte Spuren auf den Haaren und die Wirkung geht verloren.

Besser als diese Haarprodukte hilft Arganöl gegen den Frizz. Als Haaröl ist es ein wahres Multitalent und hilft gegen alle Probleme mit den Haaren. Damit aus den Frizz Haaren wieder gesundes, seidiges Haar wird, sind nicht viele Produkte notwendig. Das zeigt ihnen der goldgelbe Alleskönner aus Marokko. Seit Jahrtausenden schon von den marokkanischen Frauen gegen alle Haarprobleme bis ins hohe Alter verwendet, kommt das Arganöl langsam auch in Deutschland an. Mit Arganöl müssen Sie nie wieder Angst vor „Steckdosen-Frisuren“ haben!

Arganöl besitzt viele ungesättigte Fettsäuren, Antioxidantien und Vitamin E. Diese lassen Ihre Haare gesund und schön aussehen. Das Beste ist jedoch, dass es bei jedem Haartypen angewendet werden kann. Sowohl bei dünnem als auch bei dickem Haar kann Arganöl Frizz abschaffen. Locken wirken definierter und kraftvoller. Glatte Haare gewinnen Glanz und Geschmeidigkeit dazu. Das Öl legt sich um jedes einzelne Haar und speichert Feuchtigkeit, ohne es zu belasten. Nach der Behandlung mit Arganöl lassen sich die Haare problemlos kämmen und später einfacher frisieren.

Es gibt viele Möglichkeiten, Arganöl gegen Frizz einzusetzen:
  • Intensive Pflege vor dem Waschen
    Feuchten Sie ihre Haare an, nehmen Sie eine großzügige Menge Arganöl und verteilen Sie diese dann vom Ansatz bis in die Spitzen. Lassen Sie das Öl zwischen 5 und 30 Minuten einziehen und waschen Sie es dann wieder aus.
  • Arganöl während der Haarwäsche
    Vermischen sie einige Tropfen Arganöl mit Ihrem Shampoo und verwenden Sie es wie gewohnt. So waschen und pflegen Sie ihr Haar zur selben Zeit.
  • Pflege nach dem Haare waschen
    Nehmen Sie einige Tropfen Arganöl in ihre Handflächen und verreiben Sie diese, bis das Öl warm ist. Dann kneten Sie das Öl von den Längen bis in die Spitzen der Haare ein und lassen es bis zur nächsten Haarwäsche einwirken.

Mit intensiver Pflege gegen Haarausfall

 

Arganöl leistet für den Körper einzigartige Dienste: Sei es gegen Neurodermitis, zur Anwendung gegen Pickel und Akne oder als Anti-Aging Mittel. Auch in der Gastronomie und besonders bei Sterneköchen hat sich das Arganöl einen Namen, durch seinen einzigartigen Geschmack und gesundheitliche Vorteile, gemacht.

 

Nur reines Arganöl kann seine volle Wirkung entfalten

 

Dank der reichhaltigen Mengen ungesättigter Fettsäuren (überwiegend aus Öl- und Linolsäure) leistet das Arganöl einzigartige Dienste für Ihren Körper. Auf unserer Haut wirkt es beispielsweise revitalisierend und fördert die Spannkraft überstrapazierter Haut. Es gibt bereits etliche Pflegeprodukte, die mit dem Inhaltsstoff Arganöl werben, sei es ein Arganöl Shampoo oder doch die Arganöl Seife. Dennoch ist hier Vorsicht geboten: Denn in den meisten Produkten befinden sich nur Spuren des wertvollen Öls, die nur eine geringe bis hin zu keiner gewünschten Wirkung aufweisen. Daher empfiehlt es sich, das Arganöl in seiner reinsten Form zu kaufen und auch so anzuwenden.
Arganöl wird immer öfter in purer und reiner Form bei schwerwiegenden Haarproblemen erfolgreich eingesetzt und schnell sichtbare Erfolge werden erzielt. Massiert man das Öl in die Kopfhaut ein, wird die natürliche Durchblutung angeregt und somit der natürliche Haarwuchs angeregt. Die regelmäßige Pflege der Haare und der Kopfhaut stärkt die Haarwurzeln, beugt zudem vor lästigen Schuppen vor, bewahrt vor dünnen und strähnigen Haaren und verlangsamt das Ergrauen der Haare. Aktuelle Studien untersuchen, ob das Arganöl nicht sogar erblich bedingten Haarausfall verhindern kann.

Haarausfall

Arten der Behandlung mit Arganöl gegen Haarausfall

 

Die therapeutische Behandlung der Haare kann durch unterschiedliche Weisen erfolgen:

  • Kurzfristige Effekte: Wenige Tropfen des wertvollen Öls in das Haar einmassieren, wodurch sofortiger Glanz und Geschmeidigkeit auf natürliche Art und Weise das Haar durchzieht und man das Haar leichter kämmen kann.
  • Intensivkur: 10-20ml, je nach Haarlänge, im feuchten Haar und auf der Kopfhaut mit leicht auftragen und in kreisenden Bewegungen einmassieren. Anschließend alles mit einem Handtuch abdecken und mindestens 30min einziehen lassen. Zum Schluss die Haare mit lauwarmem und klarem Wasser auswaschen und lediglich an der frischen Luft trocknen lassen.
  • Für die Haarwurzeln: Angewärmtes Arganöl mit ein paar Tropfen Zitronensaft vermischen und einmassieren. Dank der Wärme enthüllt das Öl seine volle Kraft.
  • 3 Teelöffel Arganöl mit einigen Tropfen Schwarzkümmelöl vermischen, etwas anwärmen und gründlich in die Kopfhaut und Haare einmassieren. Anschließend die Haare wieder für 20min abdecken und mit klarem Wasser ausspülen.