Schlagwort-Archiv: Haarausfall

Haarausfall? Da hilft nur Arganöl!

Haarausfall? Da hilft nur Arganöl! Viele haben sehr große Probleme mit Haarausfall, diese wird nicht nur bei älteren, sondern es wird auch häufig in der Pubertätszeit gesehen. Es gibt mehrere Arten und Ursachen von Haarausfall und wenn man diesen wirksam bekämpfen will sollte man erst einmal dessen Ursache kennen. Dann kann man den Haarausfall effektiv an der Wurzel bekämpfen. Haarausfall kann viele Gründe haben, daher gibt es auch einige Behandlungsmethoden dem Funktionieren oder eben auch nicht.

Haarausfall - Da hilft nur Arganöl
Wenn eine mal nicht funktionieren sollte dann nicht gleich aufgeben, es gibt für fast jedes Problem eine passende Lösung. Es werden wegen Haarausfall viele Produkte wie Shampoos, Haar-Kure, Öle oder sogar „Vegan“-Medikamente hergestellt doch wie genau können wir uns darauf verlassen? Man kann sehr schlecht die Resultate sehen ob der Produkt gewirkt hat oder nicht! Leider reagiert unser Haar auch gegen solche Produkte und es eskaliert. Das Haar fällt noch mehr aus.
Jetzt fallen euch bestimmt mehrere Fragen ein wie z.B. „Was hilft mir?“ oder „Was soll ich tun?“ Eine Frage an Sie. Haben Sie schon mal mit einem wirklichen Naturprodukt versucht? Wenn die Antwort „Ja“ ist hat es dann wirklich geholfen oder haben Sie sie sich betrogen gefühlt? Wenn Sie wieder „Ja“ gesagt haben frage ich ob Sie schon mal von Arganöl und seine exzellente Inhaltsstoffe gehört haben? „Nein“?
Arganöl besitzt reichhaltige Inhaltsstoffe der Großteil steht aus Fettsäure, Tocopherolen (eine Form des Vitamin E), Phytosterinen (chemische Verbindung aus Pflanzen) und Polyphenolen (sekundäre Pflanzenstoffe) zusammen. Die ganzen Inhaltsstoffe haben einen großen Einfluss für unseren Orgasmus.

 

  • 20% gesättigt 80% ungesättigte Fettsäuren
  •  Der menschliche Körper kann nicht ungesättigten Fettsäure herstellen – Versorgung lebensnotwendigsuperArganoel_neu
  • Natürliche Antioxidantien und wichtig für die Zellen – Tocopherolen
  • Phytosterinen sind pflanzlich, chemische Verbindungen und senken den Cholesterinspiegel im Blut.
  • Antioxidantien wirkend und eine entzündungshemmende sowie krebsvorbeugende Wirkung –    Polyphenole pflanzliche Alleskönner

 

Arganöl wird deswegen besonders speziell gegen Haarausfall angewendet und wer Arganöl regelmäßig anwendet regt den Haarwuchs auf natürliche, pflanzliche Weise an. Die Inhaltsstoffe kräftigen die Haarwurzeln, befreien von Schuppen und können auch das Ergrauen der Haare hinauszögern. Es wird mit angenehmen regelmäßigen Massage angewendet, was zuhause perfekt machbar ist.

Wir retten Sie von schwarzen Schafen im Markt und empfehlen Ihnen von Dr. Jokar Super Argan +.

Mit intensiver Pflege gegen Haarausfall

 

Arganöl leistet für den Körper einzigartige Dienste: Sei es gegen Neurodermitis, zur Anwendung gegen Pickel und Akne oder als Anti-Aging Mittel. Auch in der Gastronomie und besonders bei Sterneköchen hat sich das Arganöl einen Namen, durch seinen einzigartigen Geschmack und gesundheitliche Vorteile, gemacht.

 

Nur reines Arganöl kann seine volle Wirkung entfalten

 

Dank der reichhaltigen Mengen ungesättigter Fettsäuren (überwiegend aus Öl- und Linolsäure) leistet das Arganöl einzigartige Dienste für Ihren Körper. Auf unserer Haut wirkt es beispielsweise revitalisierend und fördert die Spannkraft überstrapazierter Haut. Es gibt bereits etliche Pflegeprodukte, die mit dem Inhaltsstoff Arganöl werben, sei es ein Arganöl Shampoo oder doch die Arganöl Seife. Dennoch ist hier Vorsicht geboten: Denn in den meisten Produkten befinden sich nur Spuren des wertvollen Öls, die nur eine geringe bis hin zu keiner gewünschten Wirkung aufweisen. Daher empfiehlt es sich, das Arganöl in seiner reinsten Form zu kaufen und auch so anzuwenden.
Arganöl wird immer öfter in purer und reiner Form bei schwerwiegenden Haarproblemen erfolgreich eingesetzt und schnell sichtbare Erfolge werden erzielt. Massiert man das Öl in die Kopfhaut ein, wird die natürliche Durchblutung angeregt und somit der natürliche Haarwuchs angeregt. Die regelmäßige Pflege der Haare und der Kopfhaut stärkt die Haarwurzeln, beugt zudem vor lästigen Schuppen vor, bewahrt vor dünnen und strähnigen Haaren und verlangsamt das Ergrauen der Haare. Aktuelle Studien untersuchen, ob das Arganöl nicht sogar erblich bedingten Haarausfall verhindern kann.

Haarausfall

Arten der Behandlung mit Arganöl gegen Haarausfall

 

Die therapeutische Behandlung der Haare kann durch unterschiedliche Weisen erfolgen:

  • Kurzfristige Effekte: Wenige Tropfen des wertvollen Öls in das Haar einmassieren, wodurch sofortiger Glanz und Geschmeidigkeit auf natürliche Art und Weise das Haar durchzieht und man das Haar leichter kämmen kann.
  • Intensivkur: 10-20ml, je nach Haarlänge, im feuchten Haar und auf der Kopfhaut mit leicht auftragen und in kreisenden Bewegungen einmassieren. Anschließend alles mit einem Handtuch abdecken und mindestens 30min einziehen lassen. Zum Schluss die Haare mit lauwarmem und klarem Wasser auswaschen und lediglich an der frischen Luft trocknen lassen.
  • Für die Haarwurzeln: Angewärmtes Arganöl mit ein paar Tropfen Zitronensaft vermischen und einmassieren. Dank der Wärme enthüllt das Öl seine volle Kraft.
  • 3 Teelöffel Arganöl mit einigen Tropfen Schwarzkümmelöl vermischen, etwas anwärmen und gründlich in die Kopfhaut und Haare einmassieren. Anschließend die Haare wieder für 20min abdecken und mit klarem Wasser ausspülen.

 

Haarkur aus reinem Arganöl

 

Die Haare sind mal wieder blass und strohig, durch die trockene Heizungsluft und ständiges Föhnen einfach ausgetrocknet und überstrapaziert – dann wird es höchste Zeit für eine Haarkur mit reinem Arganöl.

 

Trockenes und strapaziertes Haar

 

Viele Frauen fühlen sich im Winter nicht nur wegen der Dauerkälte unwohl. Denn eine alte Weisheit besagt, dass Frauen ihr Äußeres ausstrahlen – heißt im Klartext: Ist die Frau mit Ihrem Aussehen innerlich nicht zufrieden, wirkt sich dies auch auf Ihr Gemüt aus. Und im Winter sind viele Frauen nicht mit ihren Haaren zufrieden, da diese zu fahl, blass und ausgelaugt sind, sich Spliss bildet, was das Stylen einer hübschen Frisur quasi unmöglich macht.

 

Falsche Pflege

 

Haare waschenUm dem entgegenzuwirken, werden unzählige Pflegeprodukte für die Haare gekauft. Diese verleihen dem Haar zwar Glanz, allerdings enthalten viele Pflegeprodukte für das Haar schädliche Silikone. Dabei ist der einfachste Schritt zu gepflegtem und gesundem Haar eine Kur.
Denn Arganöl hat viele positive Eigenschaften und baut Ihr Haar wieder auf. Denn reines Arganöl versorgt die Haare mit ausreichend Feuchtigkeit, was Spliss und Haarbruch vorbeugt. Zudem wird das Haar wieder geschmeidig und bekommt seinen alten Glanz zurück. Dank des enthaltenen Vitamin E regt es die Durchblutung Ihrer Kopfhaut an, was zusätzlich vor Haarausfall schützt. Ihr Haar sieht dann nicht nur gesund aus, sondern ist es auch!

 

Haarkur mit reinem Arganöl einfach selber machen

Um sicher zu gehen, dass die angewandte Haarkur auch keine Silikone enthält, empfiehlt es sich, einfach selber eine Arganöl-Haarkur herzustellen. Zudem enthält reines Arganöl keine künstlichen Duft- oder Farbstoffe, die dem Haar schaden.
Für eine wirksame Arganöl-Haarkur brauchen Sie nur folgende 4 Zutaten:

  • 4 EL reines Arganöl
  • 1 Eigelb
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 5 EL Buttermilch oder Naturjogurt

Vermengen Sie einfach alle 4 Zutaten in einer Schüssel und tragen Sie die vermengte Masse auf Ihr Haar auf. Die größte Wirkung entfaltet die Kur, wenn Sie Ihre Haare mit einer Frischhaltefolie und dann einem Haarkur umschlingen. Je nach Belieben können Sie die Kur über Nacht einziehen lassen. Ansonsten die Kur über mindestens 2 Stunden einwirken lassen und anschließend gründlich ausspülen. Anschließend können Sie Ihre Haare wie gewohnt stylen!