Schlagwort-Archiv: Gesichtspflege

Lange Wimpern ohne künstliche Verlängerung

 

 

Welche Frau sehnt sich nicht danach: Volle, lange Wimpern, die gesund und glänzend ein guter Blickfang sind. Die meisten greifen dann zu Mascara, künstliche Wimpern oder färben die feinen Härchen direkt. Dabei wird aber zweierlei oft vergessen:

 

Die künstlichen Inhaltsstoffe greifen die enorm dünne Haut der Augen an und trocknen sie dadurch aus. Das kann zu einer Verringerung der Bildung von Tränenflüssigkeit führen, die Augen werden nicht mehr richtig befeuchtet und beginnen, unangenehm zu brennen und zu jucken. Gerade wenn die Augen zusätzlich durch Kontaktlinsen, Müdigkeit oder große Anstrengungen wie langes Lesen beansprucht sind, merken viele schnell, dass die Augen überreizt sind. Außerdem sitzen in der dünnen Haut auch die Wurzeln der Wimpern… die nun austrocknen und brüchig werden.

Arganöl für lange Wimpern

 

Zusätzlich sind keine dieser Lösungen von Dauer: Maximal einige Wochen halten die künstlichen Verschönerungen. Wir erklären Ihnen, wie Sie schöne Wimpern fördern können, die Ihnen auf Dauer erhalten bleiben werden. Denn es gibt bessere, natürlichere und gesündere Methoden, das Wachstum der feinen Haare zu fördern.

Der Traum von langen Wimpern ohne künstliche Verlängerung muss kein Traum bleiben. Der Schlüssel sind Geduld… und das richtige Öl.

 

Was Arganöl für Ihre Wimpern tun kann

 

Arganöl besitzt viele Inhaltsstoffe, die die Haut tiefgehend pflegen. Doch nicht nur die Haut, auch die feinen Strukturen der Haare werden zur Regeneration angeregt. Während das kostbare Arganöl also die Haarwurzeln stärkt, unterstützt es auch gleichzeitig das Wachstum gesunder Wimpern. So wird einem frühzeitigen Brechen der dünnen Härchen effektiv vorgebeugt, sie können also dank der schützenden Pflege deutlich länger werden als zuvor.

 

Doch das Arganöl kann noch mehr! Wird das Arganöl nicht nur äußerlich angewendet, sondern auch verzehrt, dann kann es auch von innen seine heilende Wirkung entfalten.

 

Denn die antioxidative Wirkung der enthaltenen Tocopherole schützt die Wimpern von der Wurzel an vor Austrocknen und Entzündungen. Jucken, Brennen und trockene Augen gehören damit der Vergangenheit an. HIER können Sie nachlesen, welche weiteren positiven Effekte das Arganöl auf die Augenpartie an sich hat, denn das wertvolle Öl aus Marokko pflegt nicht nur die schützenden Haare gesund.

Bereits ein Tropfen Arganöl genügt um die Gesundheit, Langlebigkeit und Glanz Ihrer Wimpern grundlegend zu verbessern. So können Sie getrost auf künstliche Wimpern und Extensions verzichten. Und das alles mit der reinen Kraft der Natur.

Altersflecken müssen nicht sein!

 

 

Durch viel Sonne verändert sich die Haut. Das muss nicht zwingend eine sehr negative Veränderung wie schnelleres Altern oder Hautkrebs sein. Auch die kleinen, nur wenige Zentimeter großen kaffeebraunen Flecken auf der Haut sind eine Folge von viel Sonne. Altersflecken werden sie im Volksmund genannt, obwohl sie auch bei Frauen wie Männern ab 30 auftreten können.

 

Was genau sind Altersflecken?

 

Die Pigmentablagerungen sind vollkommen harmlos, sie entstehen, wenn sich viel von dem Pigment Lipofuszin in den Hautschichten ablagert. Dies geschieht vor allem, wenn die Haut viel Sonne ausgesetzt ist. Deswegen sind meist Hände und Gesicht betroffen.

 

NaturblumeDoch obwohl sie nicht gefährlich sind, viele Menschen empfinden die Flecken als unästhetisch, als Zeichen des Alters oder befürchten, dass die Flecken über Jahre hinweg doch noch zu bösartigen Umwandlungen neigen.

 

Die unregelmäßigen Male treten zumeist an den Armen, Händen und im Gesicht auf und ähneln Muttermalen, unterscheiden sich von diesen jedoch in der Größe und sind meist etwas heller. Frauen sind häufiger betroffen, vermutlich weil ihre Haut eine dünnere Oberhaut aufweist. Die Flecken lassen die Haut älter erscheinen und schwächen zudem umliegendes Gewebe, da die betroffenen Zellen ihre jeweiligen Nachbarn beeinflussen. Eine Entfernung dieser Altersflecken scheint oft nur mit kosmetischer Chirurgie möglich zu sein.

 

Welche Möglichkeiten gibt es also, die ungeliebten Altersflecken loszuwerden?

 

Kosmetische Behandlungen gibt es einige. Dazu gehören Behandlungen mit:

  • Laser
  • Stickstoff
  • Bleichmitteln.

 

Die Effizienz dieser Methode schwankt, sie ist hauptsächlich davon abhängig, wie tief die Pigmentablagerungen liegen. Zudem kann es zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Dabei können diese Pigmentierungsablagerungen auch viel einfacher und viel natürlicher behandelt werden.

 

Gegenwirkung des Arganöl

 

Das Arganöl wirkt der Bildung von Altersflecken erfolgreich entgegen und trägt deutlich zu einer Abmilderung bereits vorhandener Melanin-Ablagerungen bei. Es stärkt das Zellgewebe, was die Haut sichtbar jünger und gesünder wirken lässt und beugt dadurch präventiv einer Alterung vor. Dieser Anti-Aging Effekt ist nicht nur kosmetischer Natur, sondern wirkt heilsam und stärkend direkt von den untersten Hautschichten an.

Das Öl erweist sich hierbei als wahrer Alleskönner, denn die Haut wird nicht nur von den Altersflecken befreit, sondern auch tiefgreifend gepflegt und mit allem versorgt, woran gerade bei reifer Haut ein Mangel entsteht. Das wertvolle Vitamin E, das von vielen Seiten empfohlen wird, sowohl für gesteigerte Schönheit als auch für Gesundheit, wirkt von innen heraus auf die von der Sonne angegriffenen Zellen.

 

Nehmen Sie täglich Arganöl zu sich, pur oder mit leckeren Speisen oder wenden Sie es äußerlich an, wie es Ihnen beliebt. Sicher ist Ihnen in jedem Fall die positive Wirkung.. ohne Chemie, ohne Risiko.

Falten füllen und Haut straffen

 

Diese Woche haben wir schon einmal über die ganzheitliche Körperpflege gesprochen (hier nachzulesen). Aufgrund mehrerer Nachfragen behandeln wir heute nochmal speziell das Thema Gesichtspflege. Der Schwerpunkt lag dabei überwiegend bei der Behandlung von Mimikfalten und wie man generell jünger und attraktiver aussieht.

 

Falten füllen und sichtbar glätten

 

geschmeidige HautGenerell kann man sagen, dass der wichtigste Faktor zu einem jüngeren Aussehen ein frisches und glattes Hautbild ist. Das Problem: Im Laufe der Jahre bauen die Feuchtigkeitsspeicher der Haut nach und nach ab, was zu Faltenbildung führt.
Die Kombination aus den wertvollen Inhaltsstoffen der Arganie, Hyaluron und Astaxanthin polstert nicht nur Falten auf, sondern gibt Ihrer Haut auch wieder Feuchtigkeit und Spannkraft zurück. Mit dem Füll-Effekt, welcher in Kombination der Kapsel mit dem Arganöl auftritt, werden Sie und Ihre Haut wieder straffer und strahlender aussehen.
Das Einmassieren des kostbaren Arganöls im großen Gesicht (Von Stirn bis Busenansatz) reaktiviert die Feuchtigkeitsspeicher wieder, die beim Alterungsprozess deaktiviert wurden. Die Hautstruktur wird von innen heraus  aufgepolstert, gefestigt und gewinnt an Volumen. Die haut fühlt sich wieder elastischer an und die Faltentiefe nimmt deutlich ab.

 

Das Geheimnis des Hyalurons

 

Einer der wichtigsten Bestandteile unseres Bindegewebes ist die körpereigene Hyaluronsäure, welche auch ein exzellenter Feuchtigkeitsspender ist. Die Hyaluronsäure bindet Wasser in Mikroschwämmchen und füllt die Räume zwischen den Kollagenfasern auf. Sind die Mikroschwämmchen prall gefüllt, wirkt unsere Haut straffer und glatter. Die dafür notwendige Hyaluronsäure wird in den Bindegewebszellen von der Dermis produziert. Mit zunehmenden Alter nimmt die Produktion der Säure jedoch ab.
Nahrungsergänzungsmittel mit dem wichtigen Inhaltsstoff Hyaluron können diesen Mangel jedoch kompensieren. Denn das von außen zugeführte Hyaluron füllt die Schwämmchen wieder auf, wodurch die Haut wieder an Volumen hinzugewinnt und die Falten reduziert werden.

 

Anti-Aging und Gesichtspflege mit Arganöl

 

Nutzen Sie die heilende Kraft des Arganöls als natürliches Anti-Aging Mittel und wohltuende Gesichtspflege. Dank des enthaltenen Vitamin E und des hochwirksamen Antioxidans werden auf zellulärer Ebene freie Radikale abgewehrt. Dank diesem Effekt wird zugleich die Spannkraft und Vitalität der Haut und Haare aufrechterhalten.
Zudem verleihen die Carotinoide des Arganöls dem gesamten Hautbild ein wesentlich jüngeres Aussehen. Die enthaltenen Saponine kühlen die Haut, reduzieren vorhandene Falten deutlich und lindern gleichzeitig Entzündungen. Hinzu wird der Hydro-Lipid-Film verstärkt. Diese hauchdünne Schicht der Haut wird unbedingt benötigt und sorgt für die optimale Geschmeidigkeit der Hautoberfläche.

 

Von innen heraus Stärken gegen Falten

 

geschmeidige HautDas Arganöl hat neben seiner wichtigen Oxidantien und Mineralstoffen, noch einen hoch konzentrierten Anteil an Polyphenolen, was das Pflegerepertoire des Öls komplett macht. Polyphenole gehören zu der Gruppe von pflanzlichen Antioxidantien, die freie Radikale neutralisieren und die Produktion gesunder Hautzellen fördern. Selbst hartnäckige Hauterkrankungen wie Akne, trockene Ekzeme, Neurodermitis oder Schuppenflechten werden dank der Inhaltsstoffe des Arganöls gelindert. Für Anwender, die das Arganöl als reine Hautpflege anwenden, glättet das Ööl selbst intensiv ausgeprägte Falten, kann dem naturgegebenen Alterungsprozess der Haut beeinflussen und beseitigt ausgeprägte Krähenfüße.

 

Der simpelste Weg gegen vorzeitiges Altern

 

Die marokkanischen Berberfrauen beweisen es dadurch, dass sie an jedem Morgen während des Frühstücks einen Esslöffel des Arganöls in Kombination mit Honig einnehmen und dadurch ein jugendliches Aussehen über lange Zeit erhalten können. Zudem kann Arganöl gegen Falten wirksam werden, wenn es täglich in der Nahrung verwendet wird. Auf diese Weise baut das Öl einen wirksamen Schutz aus dem Innern des Körpers auf. Das Arganöl ist allerdings zu kostbar, um als Bratöl verwendet zu werden. Es eignet sich speziell für die kalte Küche oder als abschließende Gabe auf Fisch- und Fleischspeisen. Sein extrem feines, nussiges Aroma ähnelt im Geschmack dem Sesam und wird seit jeher in der marokkanischen Küche für Tajine, Salate oder als süße Verführung mit Datteln und Honig genossen.

 

6 Tipps, wie Sie Arganöl gezielt einsetzen können

 

Arganöl hat viele Anwendungsbereiche, die sich über den ganzen Körper verteilen. Doch wie genau setze ich es bei Problemzonen oder körperlichen Beschwerden ein? All diese Fragen werden hier geklärt.

 

1. Feuchtigkeitscreme

 

Aufgrund der hydratisierenden Wirkung von Arganöl, wird es meist als Feuchtigkeitsspender für trockene und ausgelaugte Haut verwendet. Diese Wirkung wird dank des hohen Vitamin E-Gehalts und der gesättigten Fettsäuren erzielt. Darüber hinaus ist es einfach anzuwenden, da es schenll einzieht und weder fettend noch reizend ist, was Arganöl zur perfekten Körperlotion macht.
Zur täglichen Anwendung einfach wenige Esslöffel über den Körper verteilen und mit massierenden Bewegungen, wie eine ganz gewöhnliche Hautcreme, auftragen.

 

2. Haarkur

 

Arganöl ist nachgewiesen, das Harr geschmeidiger, glänzender und seidiger zu machen. Es eignet sich als perfekte Harr-Kur, da es Spliss verhindert, krauses Haar zähmt und in der Anwendung kinderleicht ist. Das Öl kann ganz einfach pur oder in Kombination mit anderen Produkten aufgetragen werden.

 

2.1 Anwendung als Haarkur

Wenn Sie ihre Haare schnell stylen wollen, dann ist Arganöl eine unglaubliche Lösung. Neben dem Angebot einer langfristigen Verbesserung der Weichheit und StärkePflegen Sie Ihre Haare mit Arganöl, gibt es dem Haar einen sofortigen Glanz und außerdem krauses Haar zu zähmen.
Eine Behandlung über Nacht ist eine gute Möglichkeit um die Wirkungen von Arganöl auf das Haar zu maximieren. Mit größeren Mengen von Arganöl werden möglichst viele Nährstoffe schnell absorbiert. Dies ist eine großartige Behandlung, die in der Nacht gut zu verwenden ist, um am Morgen besonders glatte, geschmeidige und voluminöse Haare zu haben.
Diese Behandlung kann einfach zuhause gemacht werden. Verwenden Sie eine großzügige Menge des Öls für diese Behandlung. Massieren Sie es in Ihre Kopfhaut, Haar und Spitzen ein und wickeln  Ihre Haare in ein Handtuch, um eine Färbung des Kopfkissen zu vermeiden. Machen Sie die Behandlung über Nacht (oder für ein paar Stunden) und dann waschen Sie das Arganöl am nächsten Morgen mit Ihrem normalen Shampoo aus. Ihr Haar wird sensationell aussehen und das Beste ist, Ihre Haare werden nicht von Chemikalien ausgesetzt.

 

3. Für das tägliche Styling

 

Dank der zuvor erwähnten Fähigkeit, das Haar zu zähmen und glanz und glätte zu spenden, kann man Arganöl auch für das tägliche Styling verwenden. Ihre Haare werden einen natürlichen und gesunden Glanz bekommen, sie sind leichter zu behandeln und das Gesamtbild wirkt attraktiver.
Tragen Sie ein paar Tropfen des Öls auf Ihre Handflächen auf und fahren Sie sich mit den Händen, wie mit einem Kamm, durch Ihre Haare. Wenden Sie diesen Schritt immer nach dem Föhnen, für einen allgemein gesunden und attraktiven Look, an.

 

3.1 Die Anwendung

 

Im Gegensatz zu vielen Stylingmitteln, die durch Chemikalien langfristige Schäden an Ihren Haaren verursachen, versorgt Arganöl Ihr Haar mit Nährstoffen und repariert Schäden. Es ist auch sehr wirksam vor dem Glätten Ihrer Haare, denn Arganöl schützt Ihr Haar vor Hitzeschäden.
Es ist unglaublich einfach Arganöl als Stylingmittel zu verwenden. Die Anwendung ist ähnlich wie bei einer Leave-In Spülung, aber Ihre Haare dürfen nicht nass werden. Reiben Sie ein paar Tropfen Arganöl zwischen den Handflächen und gehen Sie durch Ihr trockenes Haar. Die gleichmäßige Verteilung ist sehr wichtig. Es macht Ihr Haar geschmeidig und fügt einen tollen Glanz hinzu.

 

4.Anti-Aging

 

Arganöl dient nicht nur als Feuchtigkeitsspender für Ihre Haut, sondern reduziert sichtbar die Falten und verleiht einen jungendliches Aussehen. Dank der antioxidativen Wirkung stellt Arganöl die Elastizität der Haut wieder her und bereitet ein weicheres und pralleres Hautbild.
Der einfachste und erfolgreichste Weg, das Öl als Anti-Aging Produkt zu werden ist, wenige Tropfen, vor dem Schlafengehen, auf ihr Gesicht und an Ihren Hals einzumassieren.

 

5. Zur Anwendung bei trockener Haut

 

Menschen mit trockener und wunder Haut mit Erkrankungen wie Ekzeme oder Neurodermitis, die das Hautbild schuppig rot und entzündet aussehen lassen, werden von der Anwendung mit Arganöl profitieren. Das enthaltene Vitamin E und die Fettsäuren eignen sich hervorragend zur Reparatur beschädigter Haut. Zudem wird die Haut mit neuen Nährstoffen versogt, die weiter Reizungen verhindern. Tragen Sie das Öl einfach vorsichtig auf die betroffenen Stellen auf und massieren Sie es vorsichtig (ohne zu viel Druck) ein.

 

6. Akne

 

Im Grunde verschlimmern Feuchtigkeitsspender und Körperöle vorhandene Unreinheiten und Akne nur. Arganöl hingegen beruhigt die Haut und fördert die Heilung und den Abbau der Mitesser. Auf fettiger Haut fühlt sich Akne besonders wohl. Arganöl kann den Feuchtigkeitshaushalt regulieren, dank der enthaltenen Antioxidantien Hautzellen heilen und beugt vor Entzündungen (wie Akne) vor.
Zur Anwendung einfach 2x täglich das Öl auf die betroffnenen Stellen auftragen (nicht einmassieren) damit das Öl seine volle Wirkung entfalten kann.

 

Gesichtspflege mit Arganöl

Der Sommer hat uns im Stich gelassen – die Tage werden kürzer, kälter und verregneter, der Herbst steht vor der Türe und damit wird die Gesichtspflege immer wichtiger. Damit Ihre Haut optimal darauf vorbereitet wird, sollten Sie qualitativ hochwertige Cremes und Öle mit Arganöl benutzen.

 

Kosmetikindustrie zählt auf Arganöl

 

Arganöl für eine geschmeidige Haut

Die kalte Jahreszeit hat es in sich: Trockene Haut, spröde Lippen, rissige Haut an den Händen – jedes Jahr kämpfen wir erneut damit, unsere Haut geschmeidig zu halten. In der Kosmetikindustrie bildet daher Arganöl eine wertvolle Grundlage für viele Gesichtspflegeprodukte.

 

Anwendung als Gesichtspflege

 

Arganöl kann man für die Körperpflege, für kraftvoll glänzendes Haar und die Nagelhaut verwenden. Natürlich ist es auch im Gesicht hochwirksam. Aber sie müssen keine Angst vor speckig glänzender Haut haben: Arganöl zieht schnell ein und hinterlässt nichts, als geschmeidige, weiche Haut. Arganöl hilft sogar, fettige Haut zu vermeiden, da die Talgproduktion eingestellt wird, wenn Gesichtsöle verwendet werden.

 

Achten Sie beim Auftragen des Öles darauf, dass die Stirn oftmals weniger Öl benötigt, als beispielsweise das Dekolleté. Und seien Sie sparsam, schon ein kleiner Tropfen Arganöl kann viel bewirken. „Viel hilft viel“, ist daher nicht immer zutreffend.