Schlagwort-Archiv: Gemüse

Linsengemüse

 

Zutaten Linsengemüse (für 2 Personen)

 

 

Zubereitung Linsengemüse

 

Ziehen Sie die Knoblauchzehen ab und zerdrücken Sie diese mit dem Messerrücken. Die Zwiebeln werden fein gewürfelt. Dünsten Sie nun die Zwiebeln in dem Olivenöl an.

Geben Sie nun die Linsen, den Knoblauch und die Tomaten zu den Zwiebeln dazu und braten Sie diese an. Mit Paprikapulver würzen und kurz mitrösten lassen. Löschen Sie alles nun mit der Hühnerbrühe ab. Kochen Sie das Gemüse einmal kurz auf und lassen Sie diese anschließend 45 Minuten bei geringer Wärmezufuhr köcheln. Jetzt mit Salz, Essig und Pfeffer abschmecken. Nun geben Sie das Arganöl dazu und lassen die Linsen nochmal 5 Minuten ziehen.

 

Kleiner Tipp: Servieren Sie die Linsen am besten heiß.

 

 

Glasierte Maronen mit Gemüse aus der Tajine

 

 

Zutaten (für 4 Personen)

  • 300 g Maronen (geschält)/ 600g Maronen (ungeschält)Glasierte Maronen mit Arganöl
  • 250 g geputzter Rosenkohl
  • 80 g durchwachsener Speck (in Streifen)
  • 150 g Champignons (weiß)
  • 150 g Möhren (in Scheiben)
  • 200g Zwiebeln (geschält)
  • 80 g Petersilienwurzel (geschält & halbiert)
  • 5 Stk. Würfelzucker
  • Salz
  • 1 gestrichener EL Gänseschmalz
  • 1 Prise Zucker
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 1 TL Petersilie (gehackt)
  • 250 ml Geflügelfond
  • 2 TL Arganöl
  • 4 EL Butter
  • Pergamentpapier

 

 

Zubereitung der Maronen

 

Zunächst erhitzen Sie ½ Esslöffel Butter mit 3 Stück Würfelzucker, bis der Zucker leicht karamellisiert. Geben Sie die Maronen unter ständigem Rühren hinzu, bis diese leicht gebräunt sind. Den Fond dazugeben und ca. 25 Minuten im offenen Topf eindampfen lassen, bis die Maronen glänzen.

 

Blanchieren Sie den Rosenkohl ca. 10 Minuten in kochendem Salzwasser, bis er bissfest ist. Mit Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen. Den Speck ebenfalls im Salzwasser blanchieren und anschließend abtropfen lassen. Erhitzen Sie das Schmalz und braten Sie den Speck kurz an. Jetzt die Champignons hinzufügen und mitbraten. Den Speck entfernen und auskühlen lassen.

 

Geben Sie 2 Esslöffel Butter und den Rosenkohl zu den Champignons und schmecken alles mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss ab. 10 Minuten dünsten lassen.

 

Lassen Sie anschließend 1 Stück Würfelzucker mit 3-4 Esslöffeln Wasser karamellisieren und schwitzen Sie die Karottenscheiben darin an. 200 ml Wasser, ½ Esslöffel Butter und 1 Prise Salz hinzugeben. Lassen Sie alles rund 20 Minuten bei schwacher Hitze köcheln, bis das Wasser vollständig verdampft ist.

 

Garen Sie die Zwiebeln ca. 5 Minuten mit einer Prise Zucker in  kochendem Salzwasser und gießen Sie diese anschließend ab. Restliches Würfelzucker mit Wasser in einer Pfanne karamellisieren und die blanchierten Zwiebeln darin braun werden lassen. Mit 200 ml Wasser angießen und Salz und Pfeffer abschmecken. Bestreichen Sie ein Blatt Pergamentpapier in der Größe Ihrer Pfanne mit der restlichen Butter und schneiden Sie einen Kamin in die Mitte. Legen Sie das Papier auf die Zwiebeln und lassen Sie diese rund 20 Minuten bei geringer Wärmezufuhr kochen. Fügen Sie dann die Petersilienwurzeln für 10 weitere Minuten dazu. Entfernen Sie das Pergamentpapier und geben Sie den  Speck, Rosenkohl, Champignons und Möhren dazu. Vermischen Sie alles und heben Sie die Petersilie darunter. Zuletzt beträufeln Sie das Gericht mit dem Arganöl. – Guten Appetit!