Schlagwort-Archiv: Beine

Cellulitis – Kein Synonym für Cellulite

 

Zunächst wirken die beiden Begriffe sehr ähnlich. Deswegen fällt es meist gar nicht sofort auf, wenn Cellulitis fälschlicherweise ebenfalls als Begriff für die klassischen Dellen an den Oberschenkeln verwendet wird. Dabei bezeichnet Cellulitis etwas ganz anderes als die ungefährliche, wenn auch oft als unschön empfundene, ˶Orangenhaut“.

 

Was ist Cellulite?

 

Cellulite, umgangssprachlich gerne auch mal ˶Orangenhaut“ genannt, ist keine Krankheit. Es handelt sich lediglich um das äußere Anzeichen dafür, dass das Bindegewebe aufgrund von fortschreitendem Alter und Hormonumstellungen geschwächt ist. Genaueres über Cellulite an sich und wie Sie mit Arganöl dagegen vorgehen können, ist in diesem Artikel HIER für Sie aufgeführt.

 

Was ist Cellulitis?

Trauriges Kind

Cellulitis ist eine ernstzunehmende Entzündung im unteren Hautgewebe. Das entzündete Gewebe bereitet Schmerzen und es besteht die Gefahr, dass die Entzündung sich weiter im Körper verteilt. Am häufigsten sind Kinder betroffen. Im Gegensatz zu Cellulite können hier Personen jedes Geschlechts und jedes Alters betroffen sein!

 

Die Entzündung tritt meist im Gesicht oder aber an den Beinen auf, aber es können prinzipiell alle Regionen befallen werden.

 

 

Eine akute Cellulitis äußert sich mit:

  • einer starken Rötung einer begrenzten Stelle
  • Fieber
  • Schmerzen.

 

 

Aufgrund der Ähnlichkeit zu dem Begriff Cellulite spricht man im Deutschen inzwischen häufiger von Phlegmonen anstelle von Cellulitis, um weitere Verwechslungen zu unterbinden.

 

Wie und wieso hilft Arganöl?

 

Arganöl wirkt aufgrund seiner einzigartigen Zusammensetzung entzündungshemmend, wenn es innerliche Anwendung findet. Deswegen wird der Verzehr von Arganöl bei jeder Art von Entzündung sehr empfohlen. Bei einem akuten Fall von Cellulitis kann es das Abheilen so sanft unterstützen und das Zellgewebe stärken.

Eine Behandlung mit Antibiotika ist allerdings bei einer akuten Cellulitis unumgänglich! Suchen Sie deshalb auf jeden Fall einen Arzt auf, wenn Sie verdächtige Rötungen entdecken.

 

Arganöl ist ein wertvoller Helfer bei der Gesundheit. Dank seinen antioxidativen Inhaltsstoffen, die durch Bindung schädlicher Stoffe den Körper schützen sowie seinem hohen Anteil an Vitamin E, das für Zellregeneration verantwortlich ist, bietet es genau das, was Ihr Körper im Fall jedweger Entzündung benötigt.

Informieren Sie sich doch hier auf unserer Seite über Arganöl, beispielsweise über die Herkunft und die Anwendung dieses wertvollen Geschenks der Natur. Sie werden sehen, dass Arganöl Ihnen das bietet, was Sie verdienen: Nur das Beste.

Problemzone Oberschenkel? Hier ist die Lösung!

 

 

Im Sommer stellt sich für die meisten Frauen immer wieder die Frage ˶Hose, Rock oder Kleid?“. Und nicht selten fällt trotz einer Vorliebe für Kleider die Wahl auf die praktischen Shorts. Warum? Weil viele Frauen ihre Oberschenkel für nicht präsentabel halten.

Sehr weit verbreitet ist noch immer das abwegige Schönheitsideal von der sogenannten ˶Thigh Gap“, also einer Lücke zwischen den Oberschenkeln. Für die meisten Frauen selbst ohne Übergewicht unmöglich zu erreichen. Denn die Lücke hat wenig mit Gewicht zu tun. Entscheidend ist vorallem der Aufbau des Becken und das wird sich auch die starkes Abnehmen nicht verändern. Es gilt eindeutiges Finger weg!

 

 

Rötungen am Oberschenkel müssen nicht sein!

 

 

Die Folgen von sich berührenden Oberschenkeln sind allerdings teilweise recht unangenehm:

Im Sommer reiben die Oberschenkel beim Laufen aneinander, was durch Schwitzen noch verstärkt wird. Wer zusätzlich in eng anliegender Kleidung Rad fährt oder Joggen geht, ist noch schneller betroffen. Man sieht sich mit gereizter Haut konfrontiert, die sich rötet, juckt und überbelastet ist. Doch muss man deswegen grundsätzlich auf Kleid und Rock verzichten? Keinesfalls!

 

Arganöl schenkt bei regelmäßiger AnwendungBeine der Haut straffende Feuchtigkeit. Dadurch werden Rötungen und Reizungen vermindert. Außerdem reibt glattere Haut sehr viel weniger aneinander. Das macht Arganöl zu einem unschätzbar wertvollen Helfer. Viele Experten setzen auf Vitamin D in Kombination mit Feuchtigkeit, um irritierte Haut an den Innenseiten der Oberschenkel zu beruhigen.

Ein weiteres Hindernis für viele Frauen ist Cellulite. Die unschönen Dellen im Oberschenkelbereich möchten sie am liebsten verstecken. Hier ist ein detaillierter Eintrag darüber, wie Cellulite auftritt und wie Arganöl dagegen vorgeht.

 

Lassen Sie sich also nicht davon abhalten, das Lieblingskleid aus dem Schrank zu holen, sobald die Temperatur es erlaubt! Arganöl hilft Ihnen, innerlich wie äußerlich, Ihre Problemzonen in Angriff zu nehmen, sodass Sie den Sommer genießen können ohne einen Gedanken verschwenden zu müssen. Gereizte Haut durch aneinanderreibende Oberschenkel, Cellulite, Übergewicht gehören zur Vergangenheit an, wenn Sie sich für Arganöl entscheiden!

Und zum Abschluss noch ein Geheimtipp für die Zeit, bis Ihr Arganöl volle Wirkung zeigt: Einfach unter das Sommerkleid oder den Rock eine weit geschnitte, kurze Hose oder Boxershorts tragen. So schützen Sie die empfindliche Haut und haben, wenn Sie die erste Möglichkeit wahrnehmen, zusätzliche, versteckte Hosentaschen für Handy oder Geldbeutel!