Schlagwort-Archiv: Ablagerungen

Ruhe und Entspannung für den Körper

 

 

Nach einem anstrengenden Tag ist der Körper ausgepowert und müde. Die Muskeln, die sich dadurch verspannen können sind schmerzhaft. Jedoch können sie dank einer Schulter- und Rückenmassage, diese ein Ende machen.

 

Lehnen Sie sich zurück, sorgen Sie mittels Kerzen und leiser Musik für eine warmherzige Atmosphäre.

 

 

Öle

Wofür sind Massagen gut?

 

Massagen gelten als Behandlung des Körpers und werden entweder mit den Händen oder mit Hilfsmitteln getätigt. Gleichzeitig werden auch Geist und Seele stimuliert. Die Massage ist keine Erfindung aus der heutigen Zeit. Bereits in der Antike wurde das Massieren für die Medizin oder für das eigene Wohlbefinden angewendet.

 

Massagen bewirken:

 

  • Lockerung und Belebung der Muskulatur
  • Förderung der Selbstheilungskräfte des Körpers
  • Beweglichkeit von steifen Gelenken
  • Anregung der Durchblutung und den Lymphfluss
  • Stärkung des Bindegewebes
  • Unterstützung von verletzten Körperteilen

 

Außerdem wird durch Massagen die Psyche positiv beeinflusst, da sie Erschöpfung, Stress, Unruhe und Ängste abbauen können. Diese Behandlungserfolge sind wissenschaftlich und medizinisch bewiesen.

 

 

Massage-Techniken zwischen West und Ost

 

Im westlichen Teil werden Massagen für gesundheitliche Zwecke getätigt, um beispielsweise Muskelverspannungen zu lösen, Schmerzen zu lindern oder die Haut und Bindegewebe zu stärken.

 

Die gewöhnlichen Massageformen sind:

 

  • Schwedische Massage
  • Bürstenmassage
  • Unterwassermassage
  • Reflexzonenmassage
  • Lymphdrainage

 

In den östlichen Gebieten werden Massagen für den Körper und die Seele ausgeführt. Dort wird die Konzentration auf die Energiebahnen im Körper gelegt, um so Verspannungen zu lindern.

 

Die gewöhnlichen Massageformen sind:

 

  • Ayurveda-Massagen
  • Shiatsu
  • Akupressur
  • Thai-Massage

 

 

Verwenden Sie Arganöl für eine wohltuende Massage

Unser Tipp:

Verwenden Sie an einem ruhigen Abend beim Massieren zusätzlich Arganöl. Mit Hilfe von Arganöl schaffen sie nicht nur ein Wohlbefinden, sondern pflegen ebenfalls Ihre Haut. Sie verleihen Ihrer Haut einen natürlichen Glanz und können Ihren Körper vor schmerzhaften Beschwerden befreien. Grundsätzlich wird das Massieren mit dem Öl bevorzugt nicht umsonst werden bei Massagesalons ebenfalls Öl angewendet.

 

 

 

Herzattacken auch bei Jugendlichen kein Einzelfall

 

 

Herzattacken können nicht nur ältere Menschen treffen. Auch Kinder können Opfer eines Herzleidens sein, oft unerkannt. So kann intensiver Sport für Kinder und Jugendliche schnell lebensbedrohlich werden. Problematisch: Oftmals gibt es keine Warnzeichen.

 

Unerkannte Herzleiden bei Jugendlichen

 

Aterien Verkalkung

Immer wieder führen unerkannte Herzkrankheiten zum plötzlichen Tod von Kindern und Jugendlichen. Sind Herzkrankheiten in der Familie bekannt, sollte man aufhorchen: Nicht selten wird ein erbliches Leiden zu spät erkannt. Intensiver Sport, beispielsweise bei Wettkämpfen, kann dazu führen, dass das Herz überanstrengt wird und schwächelt. Deswegen wird Eltern geraten mit ihren Kindern vor intensiver Betätigung einen Arzt aufzusuchen. Ursache für Herzerkrankungen kann die hypertrophe Kardiomyopathie sein. Warnzeichen gibt es keine, aber bei einem Gesundheitscheck könnte die Krankheit rechtzeitig diagnostiziert werden.

 

Ablagerungen in den Gefäßwänden verhindern

 

Doch nicht nur Ihre Kindern, auch sich selbst sollten Sie schützen! Durch Ablagerungen an den Gefäßwänden können sich Entzündungsherde im Körper bilden. Dieser reagiert mit „Verpropfung“. Weitere Ablagerungen wie Cholesterin oder Kalzium führen dann zu einer Verstopfung des Gefäßes – Sie erleiden einen Herzinfarkt. Um diesem vorzubeugen, ist es wichtig, Ihren Körper zu schützen. Beispielsweise mit Arganöl – seine Wirkung schützt Sie vor verstopften Gefäßen und damit auch dem plötzlichen Herztod.

 

Lassen Sie niemals Ihre Gesundheit aus den Augen – oft wissen Sie nicht einmal, dass die gefährdet sind.