Archiv für den Monat: Juni 2018

Tschüss Frizz!

Was hilft wirklich gegen krauses Haar?

Das Wort Frizz kommt aus dem englischen und bedeutet so viel wie Kräuseln. Gemeint ist damit jedoch nicht eine schöne Lockenfrisur, sondern abstehende, spröde und strohige Haare. Da ist es egal ob sie dünnes, feines oder dickes Haar haben, Frizz trifft die meisten Frauen irgendwann. Oft tritt dieses Problem bei zu hoher Luftfeuchtigkeit draußen oder zu trockener Luft auf. Die Haare fliegen in alle Richtungen und lassen sich nur schwer in eine Frisur bändigen.

Viele Frauen versuchen ihre Frizz-Haare mit Haarprodukten zu pflegen, die Silikone enthalten. Jedoch pflegen diese Silikone die Haare nicht, sie verbessern nur deren Optik. Sie füllen brüchige Stellen auf und glätten die Haare. Das sorgt für ein gesundes und seidiges Aussehen. Mit der Zeit hinterlassen diese Produkte Spuren auf den Haaren und die Wirkung geht verloren.

Besser als diese Haarprodukte hilft Arganöl gegen den Frizz. Als Haaröl ist es ein wahres Multitalent und hilft gegen alle Probleme mit den Haaren. Damit aus den Frizz Haaren wieder gesundes, seidiges Haar wird, sind nicht viele Produkte notwendig. Das zeigt ihnen der goldgelbe Alleskönner aus Marokko. Seit Jahrtausenden schon von den marokkanischen Frauen gegen alle Haarprobleme bis ins hohe Alter verwendet, kommt das Arganöl langsam auch in Deutschland an. Mit Arganöl müssen Sie nie wieder Angst vor „Steckdosen-Frisuren“ haben!

Arganöl besitzt viele ungesättigte Fettsäuren, Antioxidantien und Vitamin E. Diese lassen Ihre Haare gesund und schön aussehen. Das Beste ist jedoch, dass es bei jedem Haartypen angewendet werden kann. Sowohl bei dünnem als auch bei dickem Haar kann Arganöl Frizz abschaffen. Locken wirken definierter und kraftvoller. Glatte Haare gewinnen Glanz und Geschmeidigkeit dazu. Das Öl legt sich um jedes einzelne Haar und speichert Feuchtigkeit, ohne es zu belasten. Nach der Behandlung mit Arganöl lassen sich die Haare problemlos kämmen und später einfacher frisieren.

Es gibt viele Möglichkeiten, Arganöl gegen Frizz einzusetzen:
  • Intensive Pflege vor dem Waschen
    Feuchten Sie ihre Haare an, nehmen Sie eine großzügige Menge Arganöl und verteilen Sie diese dann vom Ansatz bis in die Spitzen. Lassen Sie das Öl zwischen 5 und 30 Minuten einziehen und waschen Sie es dann wieder aus.
  • Arganöl während der Haarwäsche
    Vermischen sie einige Tropfen Arganöl mit Ihrem Shampoo und verwenden Sie es wie gewohnt. So waschen und pflegen Sie ihr Haar zur selben Zeit.
  • Pflege nach dem Haare waschen
    Nehmen Sie einige Tropfen Arganöl in ihre Handflächen und verreiben Sie diese, bis das Öl warm ist. Dann kneten Sie das Öl von den Längen bis in die Spitzen der Haare ein und lassen es bis zur nächsten Haarwäsche einwirken.

Mit Arganöl gegen den Sonnenbrand

Die meisten von ihnen kennen es wahrscheinlich: Das Wetter ist schön, die Sonne scheint und man möchte am liebsten den ganzen Tag draußen verbringen. Doch wenn man die Sonnencreme vergisst oder nicht regelmäßig erneut aufträgt, nicht aus der Sonne geht und nicht passend gekleidet ist, leidet die Haut und man hat einen lästigen, oft auch schmerzhaften Sonnenbrand. Die Tipps zur Vermeidung eines Sonnenbrands sind vor allem Sonnencreme, wettergerechte Kleidung und regelmäßig in den Schatten wechseln.

Wir beschäftigen uns heute jedoch damit, was man machen kann, wenn einen der Sonnenbrand bereits erwischt hat. Wir empfehlen ihnen auch hier mit Arganöl Linderung zu schaffen.

Am besten gehen Sie dabei folgendermaßen vor:
  1.  Geben Sie einige Tropfen Arganöl auf die Verbrannte Stelle.
  2.  Verteilen Sie das Öl auf der gesamten verbrannten Fläche. Wenn Sie starke Schmerzen haben verwenden Sie am besten nur 1-2 Finger und gehen Sie sanft vor.
  3.  Lassen Sie das Öl circa 5-10 Minuten in die Haut einziehen und waschen Sie es danach nicht ab. Das Öl wirkt nach, bis sie es abwaschen.
  4.  Je nach Intensität der Verbrennung empfehlen wir ihnen die Behandlung mehrmals täglich durchzuführen.

Arganöl ist die perfekte Erste Hilfe bei einem Sonnenbrand. Es stärkt die Haut, versorgt sie mit Feuchtigkeit und vielen verschiedenen Vitaminen und Spurenelementen. Sie hilft der Haut dabei, einen Schutz aufzubauen und lindert den Juckreiz. Außerdem hilft sie der beanspruchten Haut bei der Regeneration und gibt ihnen ein angenehmes Hautgefühl.

 

Anders als chemische Pflegeprodukte für durch Sonnenbrand geschädigte Haut enthält Arganöl dabei keine künstlichen Inhaltsstoffe, die schwer verträglich sein können, denn das Öl wird vollkommen natürlich hergestellt wird.

Arganöl wirkt übrigens auch bei gewöhnlichen Verbrennungen, nicht nur bei Sonnenbrand. Die Vorgehensweise dabei bleibt die Selbe. Alternativ können Sie das Arganöl auch oral einnehmen. In diesem Fall empfehlen wir ihnen täglich 1-2 Löffel zu sich zu nehmen.

Das wertvolle Öl ermöglicht es dadurch auf vollkommen natürliche Art und Weise, den Sommer wieder ohne Juckreiz oder Rötungen in vollen Zügen zu genießen.