Archiv für den Monat: April 2017

Arganöl gegen trockene Haut

Arganöl hilft gegen trockene HautDie Jahreszeit ändert sich und es wird wieder wärmer. Erkältungen, Allergien und trockene Haut etc. können eine Folgen sein und nicht nur unser Körper sondern auch unsere Haut leidet darunter. Extreme Hitze und Trockenheit sind Bedingungen, die die Haut im Sommer außerordentlich strapazieren.

Studien zeigen, dass Arganöl ideal für das Pflegen der Haut ist, da es ganz ohne Chemie und Zusätze hergestellt wird. Es hilft der Haut wieder gesund, straff und elastisch zu werden und fördert sogar die Durchblutung. Außerdem wird dem Öl auch ein gewisser UV-Schutz zu geschrieben. Es kann durchaus auch als eigenständiges Sonnenschutzmittel verwendet werden, da es einen UV-Filter enthält, der die Haut vor zu starker Sonnenbestrahlung schützen kann. Zurückzuführen ist dieser UV-Schutz auf die im Arganöl enthaltenen Antioxidantien Carotinoide.

Doch wieso bekommt man trockene Haut?

Wenn unsere Haut Lipide und Feuchtigkeit verliert und dies nicht mehr kompensieren kann, dann trocknet sie aus. Das heißt die Oberhaut kann weniger Flüssigkeiten binden und die Schweißdrüsen produzieren weniger Schweiß. Für trockene Haut kann es viele verschiedene Gründe geben.

Es kann genetischArganöl hilft gegen trockene Haut bedingt sein oder aber auch einfach mit den Jahren auftreten, da mit fortgeschrittenen Alter die Haut nicht mehr so viel Feuchtigkeit aufnehmen kann. Jedoch sind dies nicht die einzigen Faktoren, die die Haut beeinflussen können. Denn Flüssigkeitsmangel, die falsche Ernährung, die Hygiene und der Hormonhaushalt wirken ebenfalls auf der Haut ein. Auch ein Übermaß an Duftstoffen wie Minze oder Eukalyptus können die trockene Haut reizen.

Trockene Haut im Winter!

Nicht nur im Sommer auch im Winter kann es zu trockener Haut kommen und hier ist Extrapflege Argan Öl Organic angebracht. Denn unsere Haut bildet weniger Fett und fährt die Talgproduktion runter, wenn sie der Kälte ausgesetzt ist. Bei enormen Temperatur von minus acht Grad stellt sie die Produktion sogar ganz ein. Außerdem schwitzen wir im Winter weniger, wodurch das Trockenheitsgefühl nochmal verstärkt wird.

Deshalb empfehlen wir auch hier Arganöl! Es spendet nicht nur Feuchtigkeit sondern beinhaltet auch hautfreundliche Stoffe, welche antibakteriell, desinfizierend, entzündungshemmend und antioxidativ wirken. Es heilt außerdem Rötungen, Hautirritationen und Akne. Darüber hinaus bringt es den Säureschutzmantel der Haut und ihre Anpassungsfähigkeit nicht aus der Balance, sondern stärkt und repariert sie zuverlässig.

Arganöl pflegt die HändeWir empfehlen Ihnen von Reinvital Argan Öl Organic. Die Inhaltsstoffe des Arganöls enthalten einen Anti-Aging-Effekt, der für eine gesunde und straffe Haut sorgt. Die natürlichen Inhaltsstoffe sind nicht nur gesundheitsfördernd, sondern regenerieren zugleich die Haut. Narben und Neurodermitis können durch regelmäßige Anwendung von Arganöl reduziert werden. Reinvital Argan Öl Organic ist dermatologisch getestet. Überzeugen Sie sich selbst wie schön Ihr Gesicht, Ihr Körper, Ihre Nägel und Ihre Haare nach regelmäßiger Anwendung sind.

Tipp:

Reiben Sie Ihre Haut (bzw. Problemzone) mehrmals täglich mit Arganöl ein und nehmen zusätzlich 1 Esslöffel zu sich. So haben Sie den doppelten Effekt: Schutz und Schönheit von außen und innen!

Glänzende Haare mit Arganöl

 

Für kraftvolle und glänzende Haare hilft Arganöl mit seine wertvollen Inhaltsstoffe, die bis in die Haarwurzel vordringen. Die Inhaltsstoffe helfen bei trockener Kopfhaut auch gegen Brennen und Jucken, was natürlich zu Schuppen hinzuführen kann.
Trockene und brüchige Haare lassen sie nicht nur müde aussehen sondern auch älter. Arganöl regeneriert Ihre Haare mit wertvoller Feuchtigkeit und wichtigen Zellen für Baustoffe die sie benötigen. Weiterhin sorgt das Arganöl für den Schutz der Haarstruktur (Spliss und Haarbruch) und wirkt in Bezug auf die Kopfhaut feuchtigkeitsspendend.
Arganöl wird Ihnen nicht nur Feuchtigkeit spenden und Ihr Haarstruktur schützen sondern es verhindert auch den Haarausfall sowie die unbehütete Schwellung, die Ihr Haar weicher und länger glänzen lässt

 

 

Mit Arganöl haben sie viele pflege Möglichkeiten.

 

 

 

 

Als pflegende HaarKokusölkur können Sie mit Arganöl durch seine hochwertigen Inhaltsstoffe die Haare entspannen.

Tipp: Sie können Arganöl mit Kokosöl zusammen mischen, Kokosöl davor wärmen. Es verleiht dem Haar einen natürlichen Glanz und lässt die Feuchtigkeit nicht heraus. Wir müssen aber erwähnen das Kokosöl bei manchen Haaren anders wirkt und die Haare trockener macht, in diesem Fall können Sie Zitronenöltropfen benutzten.

Anwendung: In das feuchte Haar massieren und 20-30 Minuten wirken lassen. Am Ende mit einer Spülung oder milden Haarshampoo waschen.

 

Arganöl beruhigt die Kopfhaut
Zur Kopfhautpflege wie zum Beispiel für juckende, brennende Haut oder auch Schuppen können sie Arganöl mit Minzöl zusammenmischen. Diese hilft gegen Haarwachstum, Reizungen und beruhigt die Kopfhaut. Unsere Empfehlung wäre die Haare erst am nächsten Morgen zu waschen um die Haarwurzeln zu stärken.

Diese Anwendungen können Männer natürlich auch anwenden für Haar und Bart.

 

 

Damit Sie keine schwarzen Schafe bei der Suche der Arganöl treffen, empfehlen wir Ihnen von Reinvital Argan Öl Organic was 100 % Natürlich ist. Diese ist nicht nur für Ihre Haare gut zu empfehlen sondern auch für Ihr Haut. Die natürlichen Inhaltsstoffe regenerieren auch die Haut. Narben und Neurodermitis können durch regelmäßige Anwendung von Arganöl reduziert werden. Argan besitzt außerdem eine positive Wirkung auf Problemhaut und Entzündungen wie Akne.