Archiv für den Monat: Mai 2015

Arganöl- Für gesunde und gepflegte Nägel

 

Jeder möchte starke und gesunde Fingernägel, doch viele Menschen leiden an brüchigen, unstabilen Nägeln, die durch eine mangelhafte Pflege nur noch schlimmer werden.
Wer seine Nägel nun auf natürliche Weise dauerhaft pflegen möchte, dem empfehlen wir die Verwendung von Arganöl, die in dem Öl vorhanden natürlichen Antioxidantien fördern das Wachstum gesunder Zellen.

 

Anwendungsbereiche

 

Hier zeigen wir Ihnen nun verschiedene Tipps zur Stärkung der Nägel und eine Behandlungsmöglichkeit mit Arganöl.Arganöl - Für natürlich schöne Nägel

Mehr Eiweiß: Die Ernährung ist ein wichtiger Faktor bei der Pflege und Gesunderhaltung der Fingernägel. Es ist empfehlenswert, viel Eiweiß zu sich zu nehmen, dazu zählen beispielsweise, Hühnchen, Fisch und Hülsenfrüchte. Auch  die Einnahme von Vitamin A, B und C und Kalzium, empfiehlt sich hierbei sehr.

chemische Produkte meiden:  Viele Wasch- oder Spülmittel und auch Reinigungsmittel schädigen den Nagel aufgrund der darin enthaltenen chemischen Mittel. Somit ist es bei ihrer Verwendung am besten immer Handschuhe zu tragen.

kürzere Fingernägel:  Für einige wirken lange Fingernägel schöner und eleganter doch sie sind sehr empfindlich und brüchiger als kürzere. Am idealsten sind somit relativ kurze Fingernägel.

Nagelhärter und künstliche Nägel: Nagelhärter werden zwar oft als sehr hilfreich  angesehen, da sie  das Nagelbett festigen und stärken sollen, doch in ihnen befinden sich schädliche Wirkstoffe. Künstliche Nägel wie beispielsweise Gel-Nägel sehen zwar gut aus, doch nach einiger Zeit kommt es bei ihrer Entfernung oft zu Schäden am Nagelbett und der Entstehung von Bakterien oder auch Pilzen.

Regelmäßige Maniküre: Es empfiehlt sich die Nägel einmal die Woche zu reinigen, feilen und mit einem Öl zu pflegen.  Dabei ist es am besten diese mit einer Nagelfeile in eine gerade Form zu bringen.

Arganöl ist ein feuchtigkeitsspendendes, natürliches Produkt, das zur Pflege und für die Gesundheit der Nägel sehr wirkungsvoll ist. Dieses Öl ist sehr kostbar und seine universelle Wirkungsweise erklärt seine hohe Nachfrage.

 

Behandlung mit Arganöl

 

ArganölKnoblauch
frischer Orangensaft
Knoblauchzehe

 

Anwendung

 

Erst sollte man den Knoblauch pressen und diesen mit dem Orangensaft vermischen. In dieser Mischung badet man dann seine Fingernägel 10 Minuten lang.
Danach bereitet man das Arganöl in einer anderen Schüssel vor und badet darin seine Finger weitere 15 Minuten lang.
Diese Behandlung wird zwei Mal in der Woche empfohlen.  Um Resultate zu erzielen muss diese aber konstant angewendet werden.
Besonders das ARGANÖL BEST SpinosaMAX von Dr. Jokar bietet sich für die Behandlung an, es ist frei von Chemikalien und Zusätzen, eignet sich somit ausgezeichnet zur Hand-und Nagelpflege. Bei brüchigen Nägeln und gereiztem Nagelbett sollte man etwas von dem Arganöl  aufstreichen und sanft einmassieren. Bei regelmäßiger Anwendung ist eine sichtbare Besserung des Nagels zu erwarten.

 

Arganöl als UV-Schutz – ein kleines Info-Schreiben

 

Arganöl besteht zu etwa 80 Prozent aus ungesättigten Fettsäuren, die eine entscheidende Rolle für gesunde Zellen spielen, aus denen letztlich Haut und Haar entstehen. Diese Fette dienen unseren Zellen als natürliche Befeuchter, ohne die körpereigenen Befeuchtungsmechanismen zu stören.

 

Arganöl als UV-Schutz

 

Argan-Öl verfügt über einen geballten Anteil natürlicher Antioxidanten und Vitamin E. Zu frizz-Arganöl als perfekter Schutz gegen die Sonneneigendes, trockenes Haar erhält seine Vitalität zurück. Argan-Öl fungiert als natürlicher Feuchtigkeits-Spender und mindert eine raue Schuppenschicht. Unruhiges, schwer zu kontrollierendes Haar beruhigt. Das Haar wird gestärkt indem die zellulare Membran repariert wird. Feuchtigkeit wird gespeichert und das Haar wird vor UV-Strahlung geschützt. Lockiges, gewelltes Haar wird definierter. Ein ähnlicher Effekt tritt auch bei der Haut ein, jedoch sollte man Arganöl nicht anstelle von Sonnenblockern verwenden (denn ein guter UV-Schutz ist unerlässlich). Da es sich immer noch um ein Öl handelt, sollte das Öl gründlich eingezogen sein, bevor man sich in die Sonne begiebt, da sonst der Effekt eines Bräunungsöls eintreten kann.

 

Wie kann das funktionieren?

 

Phytosterine und Linolsäure (nützlichste Fettsäure im Arganöl)  haben einen außerordentlichen Pflegeeffekt. Als biochemisch wirksame Pflanzenstoffe aktivieren sie den Hautstoffwechsel und tragen zur Feuchtigkeitsspeicherung in den Zellen bei. Die Triterpenoide als sekundäre Pflanzenstoffe im Arganöl machen sich im menschlichen Organismus auf vielfache Weise verdient. Sie halten Herz, Leber und Galle gesund, neutralisieren krebserregende Stoffe und bekämpfen Viren. Außerdem reparieren sie verletztes Gewebe wie Narben, bauen einen natürlichen Sonnenschutz auf und haben desinfizierende Eigenschaften. Hauterkrankungen wie Akne, Windpocken, Schuppenflechten, Ausschläge und trockene Ekzeme können durch Triterpenoide gemildert werden.

 

Ab in die Wüste mit ihren Falten – dank dem marokkanischem Gold

 

Jetzt wo der Frühling angebrochen ist, wird es nun Zeit unsere Haut nach dem langen Winter wieder strahlen zu lassen. Somit ist die richtige Hautpflege essentiell. Dafür eignet sich Arganöl besonders
gut. Schon in vielen Tests hat sich gezeigt, dass es die Haut schon nach kurzer Zeit sichtbar glättet.

 

Setzen Sie Ihren Falten ein Ende!

 

Sind Ihre Falten ein besonderer Störfaktor? Sie sind innerlich jung geblieben und doch möchten Sie auch äußerlich frischer und glatter aussehen. Dann ist Arganöl für Sie die beste Lösung. Es hält die Spannkraft der Haut aufrecht und glättet so auch tiefe Falten effektiv.

 

Wie wirkt Arganöl im Bezug auf Falten?

 

Das Besondere an dem Arganöl sind die in dem Öl enthaltenen natürlichen ASetzen Sie Ihren Falten mit Arganöl ein Endentioxidantien diese haben eine wichtige Schutzfunktion für das Immunsystem und fördern die Produktion gesunder Hautzellen. Die Carotinoide im Arganöl führen außerdem zu einem wesentlich jüngerem Aussehen. Es ist also eins der wenigen naturgegebenen Anti-Aging-Mittel und kann aufgrund seiner hohen Konzentration an Vitamin-E geschädigtes Gewebe vitalisieren.
Darüber hinaus kann Arganöl gegen Falten wirksam werden, wenn Sie es täglich in der Nahrung verwenden. Es eignet sich für verschiedene Gerichte der kalten Küche, wie für Salate oder auch für Fleisch-und Fischgerichte.

 

Arganöl für die Haut

 

Es kann letztlich auch gegen die verschiedensten gesundheitlichen Beschwerden eingesetzt werden.. Diese ziehen sich von Kreislaufbeschwerden und auch Herzproblemen bis hin zu als Mittel gegen Akne und anderen Hautproblemen. Diese Vielfalt an Wirkungen macht das Arganöl so kostbar und erklärt die stetig steigende Nachfrage.
Ein weiterer Faktor ist auch, dass unabhängige wissenschaftliche Untersuchungen und Gutachten bestätigen das schon nach wenigen Wochen, 84% der Befragten ein besseres Hautgefühl und sichtbar glattere Haut bemerken.
Warten Sie also nicht länger und überzeugen Sie sich selbst von der außergewöhnlichen Wirkung des Arganöls. Sagen Sie Ihren Falten den Kampf an und lassen Sie Ihre Haut in einem neuen Glanz erstrahlen.